14.03.2022 15:17 Uhr - 2. Bundesliga - PM Spreefüxxe, red

Bo Dekker verlässt die Spreefüxxe

Bo Dekker Bo Dekker
Quelle: TG Nürtingen
Nach einigen Vertragsverlängerungen und dem ersten Neuzugang müssen die Sprefüxxe jetzt ihren ersten Abgang bekanntgeben. Einvernehmlich wurde entschieden, dass Kreisläuferin Bo Dekker in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Berlinerinnen tragen wird.

Die 22-jährige kam 2019 vom niederländischen Erstligisten Gilde BT Handbal Venlo in die Hauptstadt. "Ich möchte mich zuallererst beim Verein und allen drumherum bedanken", sagt die 1,68 m große Niederländerin. "Ich habe hier die Chance bekommen mich sowohl persönlich als auch handballerisch weiterzuentwickeln. Ich habe hier drei sehr schöne Jahre gehabt und dafür bin ich sehr dankbar. Ich werde die Mädels und alle anderen im Verein sehr vermissen, aber bin mir trotzdem sicher, dass dies die richtige Entscheidung für mich ist. Jetzt werde ich bis Ende der Saison noch alles geben, so dass wir unser Ziel erreichen und ich mich auf dem Höhepunkt verabschieden kann."

Wohin es sie nach der Saison verschlägt, ist noch offen. "Aber ich komme sicher mal vorbei", so Dekker. "Bo hat in ihrer Zeit bei uns eine starke Entwicklung gemacht", bedauert Trainerin Susann Müller den Abgang. "Mit ihr verlieren wir ein Vorbild an Kampf und Einsatz. Sie war in Spiel und Training immer mit 100 Prozent dabei, egal ob sie als Kreisläuferin oder Außenspielerin eingesetzt wurde. Ich wünsche Ihr für die Zukunft sowohl sportlich als auch privat alles Gute."

"Bo hat eine fantastische Entwicklung in den letzten drei Jahren gemacht und sich vor allem unter der Ägide von Trainerin Susann Müller in der Deckung stark verbessert", äußert sich Managerin Britta Lorenz über den Abgang. "Ich bin sicher, dass Bo ihren Weg weiter erfolgreich gehen wird und ich wünsche ihr von Herzen alles Gute für den weiteren Lebensweg. Bo wird immer ein Teil der Spreefüxxe Familie bleiben."