01.03.2022 18:26 Uhr - 1. Bundesliga - PM SUN, red

Sport-Union Neckarsulm verpflichtet Norwegerin für die Linksaußen-Position

Marthine SvendsbergetMarthine Svendsberget
Quelle: Sport-Union Neckarsulm
Mit Marthine Svendsberget verpflichtet die Sport-Union einen internationalen Neuzugang auf der Linksaußen-Position für die kommende Saison in der Handball Bundesliga Frauen (HBF). Die Norwegerin wechselt von Aker Topphåndball nach Neckarsulm und hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2023/2024 unterschrieben.

Die 21-Jährige Linksaußen ist durch zahlreiche Einsätze in den norwegischen U-Nationalmannschaften bereits seit längerer Zeit im Fokus von Cheftrainerin Tanja Logvin. So gewann Martine Svendsberget unter anderem jeweils Silber und Bronze bei der Juniorinnen-Europameisterschaft und hat die norwegische A-Nationalmannschaft als großes Ziel für die kommenden Jahre.

Ausgebildet wurde Svendsberget in ihrer Heimat beim norwegischen Club Storhamar Håndball und war bis 2017 für den Verein aktiv. 2018 wechselte die talentierte Außenspielerin innerhalb des Landes zu NIT-HAK und ging bereits ein Jahr später zu ihrem aktuellen Club Aker Topphåndball in den Großraum Oslo. Dort entwickelte sich Svendsberget in den vergangenen Jahren nochmals enorm weiter und zählt bei Aker derzeit mit 45 erzielten Feldtoren zu den Top-Torschützinnen in der REMA 1000-ligaen.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Marthine Svendsberget eine sehr talentierte Spielerin für die beiden kommenden Jahre für die Linksaußen-Position verpflichten konnten. Marthine zählt mit gerade einmal 21 Jahren bereits zu den besten Torschützinnen in ihrem aktuellen Verein in Norwegen und hat sich dort in der 1. Liga stark entwickelt. Ich habe viele gute Gespräche mit ihr geführt und bin davon überzeugt, dass sie eine große Verstärkung für uns sein wird. Sie bringt viel Tempo und Kreativität in unser Spiel, hat außerdem eine starke Mentalität und wird persönlich sehr gut in unsere Mannschaft für die kommende Saison passen", freut sich Tanja Logvin über den Wechsel der jungen Linksaußen, die aktuell in hervorragender Verfassung ist.

Für Aker zeigt sich Svendsberget derzeit besonders treffsicher und hat im Februar in fünf Partien insgesamt 25 Tore in der REMA 1000-ligaen erzielt. Die Norwegerin geht mit dem Wechsel zur Sport-Union erstmals in ihrer Karriere zu einem ausländischen Verein und blickt der kommenden Saison bereits voller Vorfreude entgegen.

"Ich freue mich sehr, ab der nächsten Saison für Neckarsulm spielen zu können. Der Verein ist professionell geführt, mit vielen guten Spielerinnen im Team und großen Ambitionen für die kommenden Jahre. Mir gefällt es, dass Neckarsulm einen schnellen Handball spielt und ich denke, dass meine Spielweise sehr gut zu der Ausrichtung passt. Nach vier tollen Jahren bei Aker Topphåndball bin ich auf die neue Herausforderung gespannt. Ich freue mich vor allem darauf, das neue Team sowie das Umfeld im Verein kennenzulernen und hoffe, dass ich meinen Beitrag zum Erfolg der Mannschaft beisteuern kann."