24.02.2022 12:54 Uhr - 2. Bundesliga - PM Füchse, red

"Ungeschliffener Diamant": Nachwuchstalent bleibt den Spreefüxxen Berlin langfristig erhalten

Leoni BaßinerLeoni Baßiner
Quelle: Füchse Berlin
Auch Leoni Baßiner wird in den kommenden Jahren weiterhin das Trikot der Spreefüxxe Berlin tragen. Nachdem die Berlinerinnen bereits die Vertragsverlängerungen von Anais Gouveia, Linea Höbbel und Mariia Gladun bekannt gegeben hatten, wird nun auch die Zusammenarbeit mit dem Nachwuchstalent bis 2025 fortgeführt. "Leoni hat sich einen festen Platz in unserem Kader erarbeitet", lobt Füchse- Managerin Britta Lorenz. "Sie hat die nötige Spielübersicht und kann technisch überzeugen."

Die erst 16-jährige Schülerin stammt aus dem Nachwuchs des Berliner TSC und ist eines der Aushängeschilder der Jugendarbeit in den letzten Jahren. "Ich freue mich sehr über die Verlängerung und auf die damit verbundenen Herausforderungen", äußert sich die deutsche U18-Nationalspielerin Leoni Baßiner. "Ich möchte dazu beitragen, unsere gesetzten Ziele zu erreichen. Außerdem freue ich mich weiterhin unter Susann Müller zu trainieren, weil ich glaube, dass ich durch sie noch viel lernen und wachsen werde."

Baßiners sportlicher Weg begann mit fünf Jahren bei Pro Sport 24. Damals eiferte sie ihrem Vater nach, der selbst aktiv war. Über den Berliner TSC schaffte sie mit einem Doppelspielrecht den Sprung zu den Spreefüxxen in die zweite Handball Bundesliga. Hier gehört sie seit der Saison 2020/2021 fest zum Bundesligakader. Seit der 7. Klasse ist Leoni Baßiner auf der Sportschule im Olympiapark.

Auf der Eliteschule des Sports wird eine hochwertige schulische Ausbildung mit optimalem Training im Leistungssport verknüpft. Erst kürzlich wurde sie für ihre sportlichen und schulische Leistungen belohnt und als Sportschülerin des Jahres 2021 ihrer Schule ausgezeichnet. Der größte Erfolg der jungen Berlinerin war im Sommer 2021 der Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft in Montenegro.

Ihre Trainerin Susann Müller freut es ganz besonders, dass ihre Jüngste an Bord bleibt. "Es macht mich sehr stolz, wenn sich so eine junge und talentierte Spielerin wie Leoni, trotz anderer Angebote, dazu entscheidet ihren Weg mit uns weiterzugehen. Sie ist unser ungeschliffener Diamant und ich freue mich, weiterhin mit ihr arbeiten zu können und zu sehen, wohin ihre Entwicklung in den kommenden Jahren führen wird."

16.02.2022 - "Wichtiger Rückhalt": Torhüterin Mariia Gladun bleibt den Füchsen Berlin erhalten

09.02.2022 - "Richtige Allrounderin": Eigengewächs bleibt den Füchsen Berlin treu

02.02.2022 - Rechtsaußen Gouveia bleibt den Berliner Füchsen treu