24.01.2022 09:12 Uhr - 1. Bundesliga - PM OLD, dpa, red

VfL Oldenburg gewinnt dank Aufholjagd in Zwickau

Merle Carstensen (links) gewann mit Oldenburg.Merle Carstensen (links) gewann mit Oldenburg.
Quelle: Thorsten Helmerichs, VfL
Die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg haben dank einer Aufholjagd zwei Punkte aus Sachsen entführt. Beim BSV Sachsen Zwickau gewannen die VfL-Frauen am Samstagabend mit 28:27 (10:14) und - starteten im Anschluss eine kleine Siegerparty. Damit verpasste das Team aus Sachsen den möglichen Sprung auf den elften Platz. Den größten Anteil am Erfolg der Oldenburgerinen hatten Merle Carstensen (7/5) und Kathrin Pichlmeier (5). Für Zwickau erzielten Pia Adams und Ema Hrvatin (je 7) die meisten Tore.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (6:6, 17.) zog der BSV mit einem 7:1-Lauf auf 13:7 (28.) davon und wähnte sich lange Zeit auf der Siegerstraße. "Wir haben den Kampf in der ersten Halbzeit nicht angenommen", ärgerte sich VfL-Coach Niels Bötel: "Zwickau hat es in der Abwehr gut gemacht, wir haben vorne zu viel verworfen."

Doch in der Schlussviertelstunde schmolz der Vorsprung zusehends dahin. "Wir wollten besser aus der Halbzeit herauskommen, haben es aber zunächst nicht geschafft, Zwickau noch mehr unter Druck zu setzen", analysierte Bötel.

Mit der Einwechslung der siebten Feldspielerin stellten die Gäste die Zwickauer Abwehr vor große Probleme. Oldenburg glich zehn Minuten vor dem Ende zum 20:20 aus. Zwickau lag beim 25:24 (53.) das letzte Mal vorn. Mit einem 4:1-Lauf in den letzten sieben Minuten drehte der VfL die Partie.

Anteil an diesem Erfolg hatten auch die mitgereisten Gästefans. "Wie schon in Neckarsulm hat uns die Unterstützung extrem gut getan", sagte Niels Bötel: "Auch das hat dafür gesorgt, dass wir noch einmal zurückgekommen sind und die zwei Punkte mitnehmen."

23.01.2022 - Ergebnisse Handball Bundesliga Frauen: Siege für Oldenburg und Halle-Neustadt