19.01.2022 10:52 Uhr - A-Jugend-Bundesliga - Markus Hausdorf

Jugendbundesliga weiblich: Drei Teams ziehen vorzeitig ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein

Buxtehude steht im ViertelfinaleBuxtehude steht im Viertelfinale
Quelle: Fotografie-FelixSchlikis.de
Die HSG Blomberg-Lippe, der Buxtehuder SV und der TSV Bayer 04 Leverkusen konnten sich am Wochenende bereits vorzeitig für das Viertelfinale um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft qualifizieren. Der TV Aldekerk vergab beim 27:27-Unentschieden beim HTV Hemer die vorzeitige Qualifikation.

Gruppe 1:


Beim Duell des amtierenden Deutschen Meisters HC Leipzig gegen die HSG Blomberg-Lippe erlebten die 50 Zuschauer in der Sporthalle der Sportoberschule ein wahres Offensivspektakel. 80 Tore in 60 Minuten, 51 Treffer davon alleine in Halbzeit eins. Ab der 14. Spielminute setzte sich die HSG Blomberg-Lippe ab - die 11:10-Führung baute man durch Treffer von Nieke Kühne, Leni Ruwe und Alina Gaubatz auf 14:10 aus. Mit einer Fünf-Tore-Führung (28:23) für die Gäste ging es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Blomberg blieb spielbestimmend, baute die Führung Mitte der zweiten Halbzeit sogar bis auf neun Tore (36:27, 44. Minute) aus. Neun Minuten vor dem Spielende sorgte Leni Ruwe mit einem weiteren Treffer sogar für einen Zehn-Tore-Vorsprung ihrer HSG, sie traf zum 41:31. Am Ende gewann die Mannschaft von Björn Piontek mit 44:36 und sicherte sich somit vorzeitig den Einzug ins Viertelfinale. Für den HC Leipzig waren Tabea Wipper und Swantje Müller elfmal erfolgreich. Auf Seiten der Gäste zeichnete Leni Ruwe sich für vierzehn Tore verantwortlich, Nieke Kühne und Emma Montag steuerten zudem jeweils acht Treffer zum Auswärtssieg beim HC Leipzig bei.

36:44
(23:28)


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1HSG Blomberg-Lippe U19 2 29 4:0
2VfL Bad Schwartau U19 0 0 0:0
3HC Leipzig U19 1 -8 0:2
4SV Grün-Weiß Schwerin U19 1 -21 0:2

Gruppe 2:


Der Buxtehuder SV sicherte sich durch einen 24:22-Erfolg bei Borussia Dortmund den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Mailee Winterberg und Maja Schönefeld erzielten jeweils acht Treffer für die Mannschaft von Adrian Fuladdjusch, bei den Schwarz-Gelben waren Fiona Adams sechsmal und Lyna Schwarz sowie Jana Nordberg jeweils fünfmal erfolgreich. "Das Spiel war durch mehrere Phasen bestimmt", erklärte Trainer Adrian Fuladdjusch: "die Anfangsphase gehörte klar dem BVB, danach konnten wir uns absetzen." Mit 5:3 führten die Gastgeberinnen in der 8. Minute, doch danach zog der BSV das Tempo an und drehte die Begegnung. Maja Schönefeld gelang mit ihrem Treffer zum 6:5 nach einer Viertelstunde die erste Führung für die Gäste. Bis zur Halbzeitpause setzte sich der BSV mit 15:9 ab und legte damit den Grundstein für den zweiten Sieg in der Meisterrunde. Doch Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen bis auf zwei Treffer heran, Lyna Schwarz verkürzte auf 16:18. Doch dem Buxtehuder SV gelang es die beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Mit 15:10 führte der TV Aldekerk bereits in der ersten Halbzeit, doch die Gäste vom HTV Hemer gaben nicht auf und verkürzten bis zur Pausensirene auf 13:15. Zu Beginn des zweiten Durchganges erzielten Sarah Remer und Natascha Schroth den 15:15-Ausgleich. Die Begegnung vor den rund 116 Zuschauern in der Vogteihalle war nun von Spannung geprägt. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen und engen Kampf, beide Teams hätten die Begegnung zu ihren Gunsten entscheiden können. Drei Minuten vor dem Spielende führte der ATV mit 27:25, doch erneut sorgten Sarah Remer und Natascha Schroth für den 27:27-Ausgleich für das Team aus dem Sauerland. Bei den Gastgeberinnen war Julia Albin mit acht Treffern beste Werferin, bei den Gästen erzielten Sarah Remer zehn Tore und Johanna Becker sechs Treffer.

22:24
(9:15)
27:27
(15:13)


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1Buxtehuder SV U19 2 23 4:0
2TV Aldekerk U19 2 12 3:1
3HTV Hemer U19 2 -21 1:3
4Borussia Dortmund U19 2 -14 0:4

Gruppe 3:


Die Begegnung des HC Erlangen beim Frankfurter HC wurde am Freitagabend kurzfristig aufgrund von Corona abgesetzt, die Begegnung wird neu terminiert.

Dem Thüringer HC gelang nach der 19:33-Heimniederlage gegen den Frankfurter HC am Sonntagnachmittag der erste Sieg in der Meisterrunde: Zu Hause gewann man gegen die HSG Würm-Mitte mit 30:26. Ohne Jugendnationalspielerin Lucy Gündel musste der THC-Nachwuchs sein zweites Spiel in der Meisterrunde bestreiten. Dafür konnte man wieder auf Keeperin Carmen Berndt zurückgreifen. Nach einer spannenden und ausgeglichenen ersten Halbzeit steigerten sich die Gastgeberinnen. Die Partie sollte aber bis zur 50. Minuten eng und offen bleiben. Durch einen 4:0-Lauf setzte sich der THC mit 27:23 vorentscheidend ab und kam am Ende zu einem 30:26-Erfolg über die HSG Würm-Mitte. Bei den Gastgeberinnen waren Jette Dudda und Sarah Kupke jeweils achtmal erfolgreich, bei den Gästen erzielten Isabella Leube und Carolin Hübner jeweils sieben Tore.

30:26
(12:12)


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1Frankfurter HC U19 1 14 2:0
2HC Erlangen U19 1 1 2:0
3Thüringer HC U19 2 -10 2:2
4HSG Würm-Mitte U19 2 -5 0:4

Gruppe 4:


Die Begegnung HSG Bensheim/Auerbach gegen SG BBM Bietigheim wurde kurzfristig abgesetzt. Die Juniorelfen aus Leverkusen landeten in der Gruppe 4 den zweiten Sieg, besiegten zu Hause die SG Kappelwindeck/Steinbach mit 29:24 und qualifizierten sich so bereits vorzeitig für das Viertelfinale.

Das Korschenbroicher Schiedsrichtergespann Kim und Janica Büschgens leitete die Jugend-Bundesliga-Begegnung zwischen dem TSV Bayer 04 Leverkusen und der SG Kappelwindeck/Steinbach. Die erste Halbzeit war vollkommen ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Gleich nach der Pause sorgten Anna-Lena Boulouednine und Christin Kaufmann für die erste Zwei-Tore-Führung der Juniorelfen (15:13). Mit den Treffern von Pia Terfloth und Marie Teusch setzte man sich in der 40. und 42. Minute sogar bis auf 20:16 ab. Am Ende kamen die Gastgeberinnen zu einem 29:24-Erfolg. Bei den Juniorelfen war Viola Leuchter mit sechs Treffern erfolgreichste Schützin, bei den Gästen erzielte Lucy Klinger acht Tore.

29:24
(13:13)


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1Bayer Leverkusen U19 2 9 4:0
2SG BBM Bietigheim U19 1 8 2:0
3HSG Bensheim/Auerbach U19 1 -4 0:2
4SG Kappelwindeck/Steinbach U19 2 -13 0:4