11.01.2022 12:39 Uhr - 1. Bundesliga - PM Handball-Luchse, red

Handball-Luchse kündigen Trennung von Rückraumspielerin an

Alina MolkovaAlina Molkova
Quelle: Handball-Luchse
Nach nur viereinhalb Monaten trennen sich die Wege der HL Buchholz 08-Rosengarten und Alina Molkova wieder. Es war nur ein kurzes Gastspiel, denn die Erwartungen des Vereins und der Spielerin waren letztlich nicht deckungsgleich. Dier junge Estin wird Ihr letztes Spiel am kommenden Samstag, 15.01.2022 gegen Bensheim/Auerbach bestreiten.

"Alina hat sich leider nicht so richtig einleben können und hatte dann immer mehr Unwohl und Frust entwickelt. Wir haben dann dem Wunsch der Spielerin nicht widersprochen, den Vertrag aufzulösen", erklärt Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten.

Obwohl man Alina Molkova als komplette Spielerin bezeichnen kann, ist sie insgesamt mit den erhöhten Anforderungen der 1. Bundesliga - was Tempo und Härte anbelangt - nicht zurechtgekommen und bekam daraufhin immer weniger Einsatzzeiten. Es ist verständlich, dass die Spielerin sich nicht mehr wohl fühlte, Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse kann den Schritt der Spielerin nachvollziehen: "Alina hat ihre Qualitäten leider nie so richtig zünden können und war daher nicht in der Lage, uns im Kampf um den Klassenerhalt so recht zu helfen. Manchmal passt es einfach nicht und genau diese Situation hatten wir dieses Mal gehabt. Ich wünsche ihr für die Zukunft alles Gute."