09.01.2022 10:53 Uhr - 2. Bundesliga - PM HSV, red

Linkshänderin bleibt HSV Solingen-Gräfrath treu

Jule Polsz bleibt bis 2023 beim HSV Solingen-Gräfrath.Jule Polsz bleibt bis 2023 beim HSV Solingen-Gräfrath.
Quelle: HSV Solingen-Gräfrath 76
Jule Polsz, die Anfang der Saison vom Bundesligisten Bayer Leverkusen zum HSV Solingen-Gräfrath ´76 gewechselt war, hat ihren Vertrag um eine weitere Spielzeit bis zum 30.06.2023 verlängert.

Die Linkshänderin hat sich bestens bei den Gräfratherinnen eingelebt und hat die Verantwortlichen überzeugt, auch weiterhin mit Ihr zu planen.

Kerstin Reckenthäler ist froh, eine weitere Linkshänderin in Ihrem Kader für die kommende Saison zu haben. In einer sehr turbulenten Woche, die zu der Spielverlegung des Spitzenspieles gegen VfL Waiblingen führte, ist die Verlängerung von Jule Polsz ein tolles Zeichen für alle Beteiligten.

Der HSV Solingen-Gräfrath ?76 wird verspätet in das Jahr 2022 starten, da durch Corona-Positiv-Fälle innerhalb der Mannschaft, das Spitzenspiel gegen den VfL Waiblingen verschoben worden ist. "Ich bin dem VfL Waiblingen sehr dankbar, dass das Topspiel nun im März sportlich entschieden wird und man sich frühzeitig auf eine Verlegung geeinigt hat", so Geschäftsführer Stefan Bögel.

Auch in der kommenden Woche wird der Tabellenführer nicht eingreifen können, da sich die Mannschaft von Heide Quarantäne befindet. Die beiden Vereine haben sich bereits auf einen neuen Spieltermin am 29.01.2022 um 18;15 Uhr in der Klingenhalle Solingen geeinigt.