19.12.2021 15:49 Uhr - 2. Bundesliga - PM TVB, red

TVB Wuppertal gegen Göppingen chancenlos

Kein Durchkommen für den TVB in GöppingenKein Durchkommen für den TVB in Göppingen
Quelle: Frisch Auf Frauen
Mit 19:34 (12:17) unterlagen die Handballgirls des TVB Wuppertal beim Aufstiegsaspiranten Frischauf Göppingen und konnten dabei nur phasenweise an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Nun heißt es für den TVB Wuppertal, die Winterpause gut zur Vorbereitung auf das erste Spiel im neuen Jahr zu nutzen. Dann ist die SG H2Ku Herrenberg zu Gast in der Buschenburg - ein direkter Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg. Göppingen hält mit 22:4 Punkten den Anschluss an das Spitzenduo aus Solingen und Waiblingen, zum Start ins neue Jahr wartet auf die FA-Frauen dann Nord Harrislee.

Nur in der Anfangs-Viertelstunde war es eine Partie auf Augenhöhe. Das Team von Maja Zrnec ging durch einen Treffer von Anna Lena Bergmann mit 1:0 in Führung und behauptete diese dann auch bis zur 15. Spielminute. Erstmals übernahmen die Gastgeberinnen dann beim 9:8 die Führung, wobei der TVB noch bis zur 25.Spielminute in Schlagweite bleiben konnte. In der Folge leisteten die Handballgirls sich jedoch zu viele Fehler, sodass Frischauf den Vorsprung zur Halbzeit auf fünf Tore ausbauen konnte.

Im zweiten Durchgang lief es dann deutlich schlechter für die Handballgirls. Zur 40. Spielminute lag Göppingen bereits mit 10 Toren in Front und hatte fortan alles im Griff. Die Beyeröhder Offensive fand kaum noch Lösungen gegen die massive Verteidigung der Gastgeberinnen, die im Gegenzug ihre Möglichkeiten weitestgehend nutzen konnten. In der 50. Minute lag Göppingen bereits mit 15 Toren vorne - diese Führung hatte dann auch bis zum Abpfiff Bestand. Göppingen siegte 34:19.