01.12.2021 15:38 Uhr - Weltmeisterschaft - HP DHB

Der deutsche WM-Auftaktgegner Tschechien im Porträt

Jana Knedlikova gewann bereits 2 Mal die Champions League.Jana Knedlikova gewann bereits 2 Mal die Champions League.
Quelle: Ivo Dudek, CZE
Mit der Partie gegen Tschechien startet am Donnerstag, den 2. Dezember (18 Uhr live auf www.sportdeutschland.tv) die WM in Spanien für die deutsche Mannschaft. Und eine der besten Tschechinnen ist den deutschen Spielerinnen bestens bekannt, denn Marketa Jerabkova spielte bis zur Vorsaison noch beim Thüringer HC. Mittlerweile läuft die torgefährliche Rückraumspielerin für den aktuellen Champions-League-Sieger Vipers Kristiansand in der Königinnenklasse auf.

Jerabkova war es auch, die ihr Team quasi im Alleingang zur WM in Spanien warf - denn sie erzielte 15 Treffer beim 28:22-Erfolg im Playoff-Rückspiel gegen die Schweiz, das nach dem 27:27 im Hinspiel das Ticket nach Spanien bedeutete.

In Kristiansand spielt sie gemeinsam mit der seit Jahren international erfolgreichen Außenspielerin Jana Knedlikova, die mit Györ und den Vipers zweimal Champions-League-Siegerin wurde. Zu den Stars im Team von Trainer Jan Basny gehört auch Torfrau Lucie Satrapova, die in Paris spielt - und bei der WM 2017 in Deutschland statistisch gesehen mit 31 Prozent abgewehrten Würfen zu den besten Torfrauen gehörte, und damit großen Anteil am Achtelfinalsieg gegen Rumänien (28:27) und den achten Platz hatte, der das beste WM-Ergebnis aller Zeit für ihr Team bedeutet.

Im Viertelfinale schied man gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Niederlande aus. Doch diesem Hoch folgte ein Tief, denn Tschechien verpasste sowohl die Qualifikation für die WM 2019 als auch die EM 2020. Nun geht man aber erneut an den Start und Trainer Jan Basny hatte sich auf viele interkontinentale Duelle gefreut - so aber landete sein Team in der einzigen rein europäischen Gruppe.

"Dass 32 Mannschaften bei der WM dabei sind, hat für uns leider keine Auswirkungen, das ist eine heftige Gruppe. Bei uns im wahrsten Sinne des Wortes aber die Mannschaft der Star. Dies ist unsere stärkste Waffe und wir können uns immer auf diese Geschlossenheit verlassen", so Basny. Ein weiterer Star der Tschechinnen spielt seit diesem Sommer in der Bundesliga: Außen Veronika Mala von der SG BBM Bietigheim.

In der direkten Vorbereitung war Tschechien am Wochenende beim traditionellen Turnier in Cheb Gastgeber von Norwegen, der Schweiz und Island. Nun geht es zum WM-Start gegen Deutschland - dieses Duell gab es bei einer Weltmeisterschaft bislang nur einmal, und die DHB-Auswahl gewann 37:32 bei der WM 2013 in Serbien, als die spätere WM-Torschützenkönigin Susann Müller elf Mal traf.

Insgesamt gab es bislang 17 deutsche Siege in 26 Spielen, die letzte Niederlage kassierte eine DHB-Auswahl 2012 bei einem Testspiel im tschechischen Most (23:30). Zum letzten Mal trafen beide Mannschaften in der EM-Vorrunde 2018 im französischen Brest aufeinander. Mit einem hart umkämpften 30:28-Erfolg sicherte sich Deutschland seinerzeit den Einzug in die Hauptrunde.

Steckbrief Tschechien:

Trainer: Jan Basny

Stars: Marketa Jerabkova, Jana Knedlikova, Lucie Satrapova

WM-Qualifikation: Sieger Playoffs gegen die Schweiz

Bisherige Weltmeisterschaften: 7 Teilnahmen - Beste Ergebnisse: 8. Platz 2017, 9. Platz 1993

WM 2019: -

Olympische Spiele: -

Deutsche Bilanz: 26 Spiele - 17 Siege - 3 Remis - 6 Niederlagen - Tordifferenz 655:594

Deutsche WM-Bilanz: 1 - Spiel - 1- Sieg - 37:32 bei der WM 2013

Letzte drei Spiele gegen Tschechien:
5. Dezember 2018, EM-Vorrunde in Brest/Frankreich: 30:28 (16:16)
6. Dezember 2013: WM-Vorrunde in Novi Sad/Serbien 37:32 (17:13)
7. Oktober 2012: Abschiedsspiel von Grit Jurack in Leipzig 29:20 (12:9)