01.12.2021 08:26 Uhr - 1. Bundesliga - PM Halle-Neustadt, dpa, red

SV Union Halle-Neustadt bindet "absolute Leistungsträgerin"

Helena Mikkelsen und Geschäftsführer Jan-Henning HimbornHelena Mikkelsen und Geschäftsführer Jan-Henning Himborn
Quelle: SV Union Halle-Neustadt
Handball-Bundesligist SV Union Halle-Neustadt hat mit den Personalplanungen für die kommende Saison begonnen. Helena Mikkelsen hat ihren im Sommer auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2024 verlängert. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Der Vertrag gilt sowohl für die erste als auch die zweite Bundesliga.

"Mikkelsen ist eine absolute Leistungsträgerin auf und neben dem Parkett. Mich freut es, dass wir eine Spielerin halten konnten, die sich zu 100 Prozent mit unserem Verein identifiziert", erklärte Trainerin Katrin Welter, die betont: "Es ist ein super Zeichen, das Helena Mikkelsen ihren Vertrag so frühzeitig verlängert."

"Ich freue mich über die Vertragsverlängerung, da es gerade sehr viel Spaß macht, Handball zu spielen. Die Mannschaft und auch der Verein machen aktuell einen großen Schritt in die richtige Richtung, um dauerhaft in der 1. Bundesliga zu spielen. Ich freue mich, dass ich ein Teil davon sein darf", so Mikkelsen.

Die 25-jährige Dänin spielte schon von 2015 bis 2018 für die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt. Nach einem zweijährigen Intermezzo beim VfL Oldenburg kehrte sie 2020 nach Halle zurück und hat maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt im vergangenen Spieljahr sowie an dem hervorragenden Start in die laufende Saison. Die Linkshänderin hat in den bisherigen acht Punktspielen 36 Treffer erzielt und ist damit erfolgreichste Werferin der Überraschungsmannschaft.

Die Hallenserinnen liegen derzeit mit 10:6 Punkten auf dem fünften Platz der ersten Bundesliga und haben gegen alle vor ihnen platzierten Teams bereits gespielt. Das nächste Spiel der Hallenserinnen findet erst am 29. Dezember 2021 um 19:00 Uhr in der SWH.arena statt. Zu Gast zum letzten Heimspiel des Jahres ist Bayer 04 Leverkusen.