30.11.2021 12:39 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

Österreich mit sechs Deutschland-Legionärinnen bei Handball-WM

Petra Blazek nahm schon 2009 an der WM teilPetra Blazek nahm schon 2009 an der WM teil
Quelle: Eva Manhart, ÖHB
Kurz vor dem WM-Auftakt gegen China hat sich Teamchef Herbert Müller auf seinen WM-Kader festgelegt. Von den 18 Spielerinnen, die die Vorbereitung und die beiden Testspiele gegen Portugal bestritten haben, werden Kristina Dramac und Nora Leitner nicht mit nach Spanien reisen.

Mit Petra Blazek, Josefine Huber, Johanna Reichert (alle Thüringer HC), Ines Ivnacok (HSG Bensheim/Auerbach), Katarina Pandza (TuS Metzingen) und Klara Schlegel (Frisch Auf Göppingen) sind sechs Spielerinnen in Deutschland aktiv. Auch Sonja Frey (aktuell Herning-Ikast), Stefanie Kaiser, Johanna Schindler (beide derzeit Hypo NÖ) und Patricia Kovacs (Mosonmagyaróvári KC) spielten bereits in der Bundesliga.

Bereits vergangenen Donnerstag ließ es sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen nicht nehmen, das Team virtuell zu verabschieden und viel Erfolg für die WM zu wünschen. Die Rückkehr des Österreichischen Handball Frauen Nationalteams auf internationaler Bühne wird diesen Donnerstag um 18:00 Uhr live auf ORF1 übertragen.

Immer wieder gelangen in den vergangenen Jahren Sensationen, wie jene gegen den damals amtierenden Olympiasieger Russland in der Quali zur EURO 2018. Doch das Endrundenticket konnte aufgrund eines Unentschiedens in einer Parallelgruppe dennoch nicht gelöst werden.

Im Frühjahr beendeten die Handballerinnen aus der Alpenrepublik eine Dekade ohne österreichische Beteiligung auf internationaler Bühne, präsentierten sich zunächst in der WM Vorquali gegen den Kosovo und Italien souverän und im Anschluss im Play-off gegen Polen sah man die Chance und ergriff sie.

Sämtliche Spiele wurden live auf ORF Sport+ übertragen. Nun wird man für die Leistungen in doppelter Hinsicht belohnt: Endlich wieder WM-Luft schnuppern und dank ÖHB-Partner ORF steht man gleich zum Auftakt in der größtmöglichen Auslage! Das Spiel wird um 18:00 Uhr live auf ORF1 übertragen.

Der Gegner: China! Von der IHF erhielt der WM-Gastgeber von 2009 eine Wild Card. Ursprünglich sah die Auslosung vor, dass Österreich auf den 6. der Asienmeisterschaft trifft. Diese wurde im September in Jordanien ausgetragen. Dabei sollten auch die insgesamt sechs WM-Plätze, die Asien zustehen, ausgespielt werden. Im Spiel um Platz 5 standen Usbekistan und Hong Kong gegenüber. Usbekistan setzte sich 28:25 durch, womit Hong Kong die Asienmeisterschaften auf Rang 6 beendete.

Da jedoch lediglich elf Nationen an den Start gingen, fällt der Sechstplatzierte um die WM-Teilnahme um. Laut Information der Internationalen Handball Föderation (IHF), braucht es für eine Qualifikation immer die doppelte Anzahl an Teilnehmern im Verhältnis zu den qualifizierten Nationen. Asien erhielt dadurch eine Wild Card, die von der IHF an China vergeben wurde.

Für Österreich schließt sich damit ein Kreis: 2009 letzte WM-Teilnahme in China und die Volksrepublik ist am Donnerstag Auftaktgegner. Am Montag fiel die Entscheidung, welche 16 Spielerinnen am morgigen Dienstag nach Spanien übersiedeln. Der Altersdurchschnitt beträgt keine 25 Jahre. Mit Petra Blazek und Sonja Frey sind zwei Teamspielerinnen dabei, die auch bei der WM 2009 in China Teil des damaligen Aufgebots waren.

Aufgebot Österreich für Handball-WM




Nr. Name Position Geburtstag Vertrag
1Lena Ivancok TH 29.03.2001 2021 - 2022
16Petra Blazek TH 15.06.1987 2004 - 2022
27Anna Hajgato TH 27.04.1992 2021 - 2022
5Sonja Frey LA 22.04.1993 2008 - 2022
6Mirela Dedic LA 15.12.1991 2021 - 2022
48Nina Neidhart LA 16.06.2001 2021 - 2022
11Fabienne Tomasini RA 14.06.1997 2021 - 2022
3Katarina Pandza RL 17.04.2002 2021 - 2022
17Johanna Reichert RL 31.12.2001 2019 - 2022
29Ines Ivancok RL 14.04.1998 2021 - 2022
9Patricia Kovacs RM 26.05.1996 2021 - 2022
23Klara Schlegel RR 07.05.2001 2021 - 2022
22Stefanie Kaiser KM 31.10.1992 2009 - 2022
57Josefine Huber KM 19.02.1996 2021 - 2022
7Johanna Schindler LA/RM 08.06.1994 2021 - 2022
15Claudia Wess RA/RR 15.06.1995 2021 - 2022
Herbert Müller Trainer 03.09.1962 2004 - 2022