26.11.2021 13:07 Uhr - 1. Bundesliga - PM HL

Handball-Luchse verlängern mit Marthe Nicolai

Marthe Nicolai bleibt den Luchsen treu.Marthe Nicolai bleibt den Luchsen treu.
Quelle: HL Buchholz 08-Rosengarten
Erneut vermelden die HL Buchholz 08-Rosengarten eine Vertragsverlängerung, denn die Linkshänderin Marthe Nicolai wird auch in Zukunft ihr Können auf Außen in der NordHeideHalle zeigen. Marthe Nicolai wechselte 2018 vom Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg zu den Luchsen. Die früheren Stationen der Jurastudentin waren der VfL Bad Schwartau und der TSV Travemünde.

Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten, zeigte sich sehr erfreut von der Einigung mit der Außenspielerin: "Ich finde es super, dass Marthe weiterhin bei uns bleibt. Mit ihrem Können und ihrer Frohnatur wird sie eine wichtige Rolle in den nächsten Jahren übernehmen."

Auch die junge Spielerin ist gerne auf das Vertragsangebot eingegangen: "Ich freue mich sehr, dass ich nun zwei weitere Jahre die Möglichkeit habe, hier bei den Luchsen auf hohem Niveau Handball zu spielen. Gerade angesichts meiner sehr langen Verletzungspause bin ich dankbar und froh, dass man mir das Vertrauen schenkt, auch weiterhin ein fester Bestandteil des Teams zu sein", freut sich Nicolai.

"Weil ich aufgrund meines Jurastudiums ohnehin noch einige Zeit hier in Hamburg verbringen werde, kam mir das Angebot zur Vertragsverlängerung sehr gelegen und ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre im Luchsbau", erklärt sie des Weiteren ihre Entscheidung.

Gleich in ihrer ersten Saison zeigte sich Marthe Nicolai den erhöhten Anforderungen gewachsen und errang mit den Luchsen 2018/19 die Meisterschaft in der 2. Liga. Ihr bisher größter Erfolg war der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Aufgrund einer schweren Knieverletzung konnte Marthe in der kompletten letzten Saison nicht eingesetzt werden.

Aber "mit viel Willenskraft und Optimismus hat sie sich ins Team zurückgekämpft und aufgrund ihres großen Potentials nahtlos an ihre Leistung vor der Verletzung angeknüpft", so der Verein. Auch Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse, hebt ihr starkes Comeback nach der Verletzung hervor: "Marthe hat in den letzten Jahren eine beachtliche Entwicklung gehabt. Ich bin sehr überrascht , aber auch sehr froh, dass sie nach ihrer langen Verletzungspause so stark zurückgekommen ist."