22.11.2021 11:40 Uhr - A-Jugend-Bundesliga - Markus Hausdorf

JBLH: Meisterrunde beginnt am kommenden Wochenende

Buxtehude kämpft in Gruppe 2 um den Einzug ins Viertelfinale.Buxtehude kämpft in Gruppe 2 um den Einzug ins Viertelfinale.
Quelle: Fotografie-FelixSchlikis.de
Die Meisterrunde der weiblichen Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) startet am Wochenende mit den ersten Spielen. 16 Mannschaften haben sich qualifiziert. In vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften werden die acht Viertelfinalisten um die Deutsche Meisterschaft ausgespielt.

In der Gruppe 1 stehen sich die HSG Blomberg-Lippe, der SV Grün-Weiß Schwerin sowie der VfL Bad Schwartau und der amtierende Deutsche Meister HC Leipzig gegenüber. Der TV Aldekerk und Borussia Dortmund sowie der Buxtehuder SV und HTV Hemer kämpfen in der Gruppe 2 um den Einzug ins Viertelfinale.

Der HC Erlangen, der sich in dieser Saison zum ersten Mal für die JBLH qualifiziert hat, geht in der Gruppe 3 ins Rennen. Dort trifft man auf die HSG Würm-Mitte, den Thüringer HC sowie den Frankfurter Handball-Club. Der Deutsche Vize-Meister TSV Bayer 04 Leverkusen geht in der Gruppe 4 sicherlich favorisiert an den Start. Die Juniorelfen treffen auf die HSG Bensheim/Auerbach, die SG BBM Bietigheim und die SG Kappelwindeck/Steinbach.

Die Meisterrunde wird an drei Spieltagen ausgetragen. Der 1. Spieltag ist für das Wochenende 27./28. November, der 2. Spieltag für das Wochenende 15./16. Januar und der 3. und letzte Spieltag für den 26./27. Februar terminiert. Die jeweils Gruppenersten- und zweiten qualifizieren sich dann für das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft.