04.11.2021 15:47 Uhr - 1. Bundesliga - chs, MET

Steigerung in der Abwehr "reicht nicht": Metzingen hadert bei Niederlage gegen Dortmund mit Chancenverwertung

Silje Brøns PetersenSilje Brøns Petersen
Quelle: Gunar Fritzsche, TuS
Die TuS Metzingen musste im Kampf um Rang 3 in der Handball Bundesliga einen Rückschlag einstecken, Meister Borussia Dortmund war zu stark für die Ermstälerinnen, die ihr Heimspiel mit 20:28 (12:15) verloren. "Unser Offensivspiel hat heute nicht so gut funktioniert wie in den letzten Wochen, dafür haben wir es in der Defensive besser gemacht als am vergangenen Wochenende", so Metzingens Spielmacherin Silje Brøns Petersen, die kurz zuvor ihre deutsche Staatsbürgerschaft erhielt und mit 9/4 Toren Toptorjägerin der TusSies war.

"20 eigene Tore sprechen sicherlich eine deutliche Sprache, wir haben zu viele Chancen ungenutzt gelassen, das reicht dann gegen eine Mannschaft wie Dortmund nicht", fand Kapitänin Marlene Kalf klare Worte, ergänzte aber: "In der Abwehr haben wir dafür im Vergleich zum Spiel in Buxtehude eine deutliche Leistungssteigerung hingelegt, darauf können wir aufbauen."

Den hohen Rückstand handelten sich die TusSies vor allem in den Schlussminuten ein. Nach der fünfminütigen Torflaute in der ersten Hälfte, die zum 8:11 (21.) führte, musste man gegen die Westfälinnen vor allem nach dem 17:20 (45.) zum Ende abreißen lassen. "Wir haben heute 45 Minuten gut gegen Dortmund mitgehalten. Am Ende haben wir dann zu viele einfache Ballverluste gehabt, die dann früher oder später eiskalt bestraft werden", so die Analyse von Metzingens Trainerin Edina Rott, die betont: "Wir haben in der Abwehr gut gekämpft und uns mit viel Leidenschaft gewehrt. Der Sieg geht verdient an den BVB."

Nach dem frühen Aus in der EHF European League gegen die HSG Blomberg-Lippe ist Metzingen bereits jetzt in der Winterpause und ohne Pflichtspiel bis Ende September. "Wir wollen die lange Pause nutzen um uns zu regenerieren und um an unseren Baustellen zu arbeiten", so Rott, während Brøns Petersen die ersten acht Partien mit den weiteren Niederlagen beim Thüringer HC, in Buxtehude einordnet: "Wir können mit dem Saisonstart zufrieden sein, mit 10:6 Punkte haben wir eine ordentliche Ausbeute und wollen dann nach der WM wieder durchstarten."

04.11.2021 - Borussia Dortmund verteidigt die weiße Weste auch in Metzingen

04.11.2021 - "Weitere Alternative": DHB bestätigt Einbürgerung von Silje Brøns Petersen

02.11.2021 - Elf Debütantinnen und eine Dänin im 34er-Kader von Deutschland für die Handball-WM der Frauen