03.11.2021 09:00 Uhr - 1. Bundesliga - chs mit Material Vereine

Spitzenteams im Fernduell: Die Vorschau auf die Mittwochsspiele der Handball Bundesliga Frauen

Madita Kohorst spielte letzte Saison noch im Metzinger TrikotMadita Kohorst spielte letzte Saison noch im Metzinger Trikot
Quelle: Michael Schmidt
Fernduell an der Spitze der Handball Bundesliga Frauen. Pokalsieger und Supercupgewinner SG BBM Bietigheim muss vorlegen und die weiße Weste im Heimspiel gegen den BSV Sachsen Zwickau verteidigen. Meister Borussia Dortmund, ebenfalls noch verlustpunktfrei nach sieben Spieltagen, hat hingegen bei der TuS Metzingen eine schwere Aufgabe zu meistern. Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Warnstufe erhöht, für die Partien ist der Eintritt nur Geimpften, Genesenen oder PCR-Getesteten (ab 18 Jahre). Bei Kindern unter 18 gilt der Schülerausweis als Testnachweis.

SG BBM Bietigheim vs. BSV Sachsen Zwickau


Spieldatum: Mittwoch, 03.11. um 19:00 Uhr
Schiedsrichter: Kauth / Kolb

Im letzten Bundesligaspiel vor der WM-Pause empfängt die SG BBM Bietigheim den BSV Sachsen Zwickau in der heimischen Halle am Viadukt. Der Aufsteiger zahlte bisher viel Lehrgeld und findet sich nach sieben absolvierten Spieltagen auf dem 13. Tabellenplatz. Neben sechs Niederlagen gab es für das Team von Trainer Norman Rentsch lediglich einen Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen. Im Kampf gegen den Abstieg zählt für die Zwickauerinnen jeder Punkt gegen die Mitkonkurrenten.

Für die SG BBM zählt nichts anderes als sein Sieg, um weiter als Tabellenführer ins neue Jahr 2022 zu starten. Gleich am 2. Januar steht das Topspiel gegen Borussia Dortmund in der Stuttgarter Scharrena an. "Das erste Aufeinandertreffen mit einem neuen Team bringt immer eine Ungewissheit mit sich. Wichtig ist, dass wir unsere Aggressivität in der Deckung finden. Nach der langen Reise nach Oldenburg freuen wir uns auf ein weiteres Heimspiel vor unseren Fans",so Bietigheims Cheftrainer Markus Gaugisch.

"Ich möchte von meiner Mannschaft eine selbstbewusste Ausstrahlung sehen, wir dürfen nicht vor Ehrfurcht erstarren. An solchen Aufgaben können wir wachsen und uns weiterentwickeln. Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel", so Zwickaus Trainer Norman Rentsch im Vorfeld der Partie.

TuS Metzingen vs. Borussia Dortmund


Spieldatum: Mittwoch, 03.11. um 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Kuttler / Merz

Nur drei Tage nach dem souveränen 38:14-Triumph in der Champions League gegen den kroatischen Meister HC Podravka Vegeta gehen die wegweisenden Spiele für die Handball-Damen von Borussia Dortmund mit dem Gastspiel in Metzingen weiter.

Die TusSies hingegen kommen mit einer Auswärtsniederlage aus Buxtehude im Gepäck zurück ins Ermstal. Die Pink Ladies befinden sich auf Platz 5 der Tabelle mit 10:4 Punkten. Wie Edina Rott mit ihrer Mannschaft den Angriff des BVB stoppen will, verriet die TuSCheftrainerin am Dienstag auf der Pressekonferenz: "Dortmund hat trotz des Verletzungspechs ein sehr gutes Team mit viel Erfahrung. Sie spielen bisher eine sehr gute Saison, vor allem in der Abwehr und im Konterspiel liegen ihre Stärken. Wir dürfen uns keine leichten Ballverluste erlauben, denn diese werden eiskalt bestraft."

Die Situation vor dem Anpfiff in der Ösch-Sporthalle ist dabei klar. Die Dortmunderinnen müssen die Partie des 8. Spieltages für sich entschieden, um im Kampf um die Tabellenspitze gegenüber Bietigheim nicht zurückzufallen. "Wir haben in den nächsten zwei Wochen noch ganz wichtige Spiele vor uns. Am Mittwoch in Metzingen, dann eine Woche später in Blomberg im Pokal. Und danach stehen noch zwei Spiele in der Champions League gegen Esbjerg an. In dieser Zeit entscheidet sich, wohin unser Weg geht", so Borussen-Trainer André Fuhr.

Vorerst gilt die gesamte Konzentration dem Spiel in Metzingen, das für Auswärtsmannschaften kein einfaches Pflaster ist. André Fuhr, vor seiner Zeit beim BVB Trainer in Metzingen, kennt das Umfeld bestens: "Es kommen immer 1.000 handballbegeisterte Fans in die Halle, das ist ein echter Heimvorteil." Dass das keine leeren Sprüche sind, wird nicht nur Fuhr, sondern auch Torfrau Madita Kohorst wissen, die im Sommer aus Metzingen nach Dortmund wechselte.

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV





Ergebnisse und Tabelle Handball Bundesliga Frauen




03.11.2021
19:00 Uhr
03.11.2021
19:30 Uhr
20.11.2021
18:00 Uhr
20.11.2021
18:00 Uhr
20.11.2021
19:00 Uhr
20.11.2021
19:00 Uhr
21.11.2021
18:00 Uhr


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1SG BBM Bietigheim (P) 7 90 14:0
2Borussia Dortmund (M) 7 47 14:0
3Thüringer HC 7 13 11:3
4Buxtehuder SV 7 30 10:4
5TuS Metzingen 7 6 10:4
6SV Union Halle-Neustadt 7 15 8:6
7HSG Blomberg-Lippe 7 0 7:7
8Sport-Union Neckarsulm 7 -11 7:7
9HSG Bensheim/Auerbach 7 -12 5:9
10TSV Bayer 04 Leverkusen 7 -22 4:10
11VfL Oldenburg 7 -26 4:10
12HSG Bad Wildungen Vipers 7 -42 2:12
13BSV Sachsen Zwickau (N) 7 -43 2:12
14HL Buchholz 08-Rosengarten 7 -45 0:14


03.11.2021 - Kuttler/Merz bei Spitzenspiel: Die Schiedsrichteransetzungen der 1. und 2. HBF