27.10.2021 09:35 Uhr - 1. Bundesliga - chs mit Material Vereine

Woltering-Comeback in Dortmund und Nord-Derby: Die Vorschau auf die Mittwochsspiele der Handball Bundesliga Frauen

Oldenburg und Buxtehude duellierten sich in der SaisonvorbereitungOldenburg und Buxtehude duellierten sich in der Saisonvorbereitung
Quelle: Thorsten Helmerichs, VfL
Zwei Spiele hält der heutige Mittwoch in der Handball Bundesliga Frauen bereit. Während Borussia Dortmund mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen den siebten Spieltag eröffnet, absolvieren der VfL Oldenburg und der Buxtehuder SV ein Nachholspiel des 1. Spieltags. Die Partie war damals coronabedingt kurzfristig abgesetzt worden.

Borussia Dortmund vs. TSV Bayer 04 Leverkusen


Spieldatum: Mittwoch, 27.10. um 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Fedtke / Wienrich

Die Gruppenphase in der EHF Champions League sorgt dafür, dass Meister Borussia Dortmund regelmäßig unter der Woche spielt. Das Bundesligaspiel gegen die Werkselfen findet nun zwischen zwei Dortmunder Europapokalauftritten statt. Am Wochenende unterlagen die BVB-Handballdamen in Russland mit 27:37 bei Rostov Don, am Sonntag geht es in der Königsklasse daheim weiter gegen Podravka Vegeta Koprivnica aus Kroatien.

"Man merkt den Spielerinnen bei der engen Taktung der Spiele und den anstrengenden Auswärtsfahrten schon die Müdigkeit an", bemerkt BVB-Trainer Andre Fuhr. "Wir versuchen, allen genügend Regenerationszeiten zu geben und die Trainingsintensität etwas runterzufahren." Trotzdem, so Fuhr, "müssen wir unseren Rhythmus finden und uns seriös vorbereiten."

Niederlagen in der Bundesliga hat man beim verlustpunktfreien Deutschen Meister 2021 schon lange nicht mehr hinnehmen müssen. Die letzte "Schlappe" gab es im Februar 2020 beim 24:28 in Metzingen. Seitdem marschiert das Team von Trainer André Fuhr durch die Liga und liegt auch derzeit mit 12:0-Punkten punktgleich hinter der SG BBM Bietigheim auf Rang zwei der Tabelle.

"Wir wollen uns ordentlich verkaufen. Kampflos geben wir die Punkte von vornherein nicht her. Bensheim hat es am letzten Mittwoch vorgemacht und dem BVB beim 31:33 lange Paroli geboten", so Martin Schwarzwald, Trainer der Werkselfen. "Wir erwarten einen hochmotivierten und engagierten Gegner - gerade wegen der letzten Ergebnisse", warnt André Fuhr. "Aufgrund unserer personellen Situation müssen wir bei jedem Gegner auf der Hut sein. Gerade Leverkusen ist vor allem kampfstark. Wir müssen bereit sein, in die Zweikämpfe zu gehen."

Ein ungewöhnliches Wiedersehen gibt es mit Ex-Werkselfe Clara Woltering. Die 38 Jahre alte Ex-Nationaltorhüterin und Torwarttrainerin des BVB springt für die verletzte Stammtorhüterin Yara ten Holte ein, die sich am Wochenende in Rostov eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hatte. Mit Mia Zschocke und Amelie Berger stehen zwei weitere ehemalige Leverkusenerinnen in Diensten des BVB, während Bayer-Kapitänin Svenja Huber eine Dortmunder Vergangenheit hat.

VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV


Spieldatum: Mittwoch, 27.10. um 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Bona / Frank

Der VfL Oldenburg bittet den Buxtehuder SV zum 58. Derby in der Handball-Bundesliga der Frauen. Die große Frage aus Buxtehuder Sicht: Kann der BSV endlich mal wieder in Oldenburg gewinnen? Seit mehr als sechs Jahren ist das nicht mehr gelungen. Der letzte Erfolg datiert vom 26. April 2015. Da siegte jene Buxtehuder Mannschaft in der EWE-Arena gegen den VfL mit 30:24, die nur 20 Tage später in Hamburg gegen den gleichen Gegner den DHB-Pokal gewann.

"Ihre Formkurve ist schon sehr stark", sagt auch VfL-Trainer Niels Bötel mit Blick auf den BSV-Saisonstart mit 8:2 Zählern, die einzige Niederlage setzte es gegen Borussia Dortmund. Eigentlich hätte sein Team das niedersächsische Duell bereits zum Saisonauftakt bestreiten sollen. Nach Coronafällen im VfL-Team musste die Partie aber kurzfristig verschoben werden. "Bei Buxtehude sind alle Spielerinnen fit und an Bord. Somit wird es noch schwieriger als zum Saisonauftakt", glaubt Bötel, dessen Team immerhin mit dem 28:24 in Blomberg den ersten Saisonsieg einfahren konnte.

"Wir haben uns in unserer Leistung deutlich gesteigert. In Blomberg haben wir uns dann endlich für unsere Leistung belohnt und können jetzt selbstbewusst in das Spiel gegen Buxtehude gehen", sagt Bötel, der ankündigt: "Wir müssen den Kampf wieder annehmen und wollen alles reinhauen. Wir müssen maximal schnell nach hinten kommen, um die schnellen Gegentore zu verhindern."

Auch darüber hinaus gilt es, die starke BSV-Offensive, die in der bisherigen Saison im Schnitt sechs Tore mehr geworfen hat als der VfL, im Auge zu behalten. "Wir müssen ihr Spiel über den Rückraum und den Kreis einschränken", fordert Bötel: "Wenn sie einen super Tag haben, treffen sie mit ihren Würfen auch aus elf Metern. Aber da müssen wir sie überhaupt erst einmal hinbringen." Der Oldenburger Trainer hofft auf ein Duell auf Augenhöhe und glaubt: "Entscheidend wird auch sein, wer das richtige Maß an Motivation findet."

Kleiner Vorteil für den VfL, bei dem mit Maike Schirmer und Paulina Golla zwei ehemalige BSV-Spielerinnen im Kader stehen: Die Mannschaft von Niels Bötel hatte am Wochenende frei, der BSV bestritt am Sonntag noch sein schweres Spiel in Leverkusen. Dazu sagt BSV-Trainer Dirk Leun: "Die Belastung kann eine Ausrede sein, wir werden gut regenerieren und am Mittwoch so ausgeruht sein, dass wir wieder Vollgas geben können. Die Stimmung in der Mannschaft ist positiv, alle freuen sich auf das Derby."

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV





Ergebnisse und Tabelle Handball Bundesliga Frauen




27.10.2021
19:30 Uhr
27.10.2021
19:30 Uhr
29.10.2021
19:30 Uhr
30.10.2021
16:00 Uhr
30.10.2021
18:00 Uhr
30.10.2021
18:00 Uhr
30.10.2021
18:00 Uhr
31.10.2021
16:30 Uhr


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1SG BBM Bietigheim (P) 6 76 12:0
2Borussia Dortmund (M) 6 41 12:0
3TuS Metzingen 6 11 10:2
4Thüringer HC 6 8 9:3
5Buxtehuder SV 5 27 8:2
6SV Union Halle-Neustadt 6 12 6:6
7HSG Blomberg-Lippe 6 -7 5:7
8HSG Bensheim/Auerbach 6 -9 5:7
9Sport-Union Neckarsulm 6 -12 5:7
10TSV Bayer 04 Leverkusen 6 -16 4:8
11VfL Oldenburg 5 -14 2:8
12BSV Sachsen Zwickau (N) 6 -36 2:10
13HSG Bad Wildungen Vipers 6 -37 2:10
14HL Buchholz 08-Rosengarten 6 -44 0:12