23.10.2021 12:51 Uhr - A-Jugend-Bundesliga - Markus Hausdorf

Kampf ums Achtelfinale: Die Vorschau auf die weibliche JBLH am Wochenende

Der Buxtehuder SV kann mit einem Sieg gegen Bremen den Achtelfinaleinzug perfekt machen.Der Buxtehuder SV kann mit einem Sieg gegen Bremen den Achtelfinaleinzug perfekt machen.
Quelle: Buxtehuder SV
Auch an diesem Wochenende finden in der weiblichen JBLH weitere Spiele der Vorrunde statt. Dabei werden zahlreiche Entscheidungen fallen, wer sich bereits frühzeitig für das Achtelfinale qualifizieren kann.

Gruppe 1:

23.10., 16.00 Uhr: SV Grün-Weiß Schwerin - TSV Nord Harrislee
23.10., 16.00 Uhr: Buxtehuder SV - SV Werder Bremen

Mit Heimsiegen können sowohl der SV Grün-Weiß Schwerin als auch der Buxtehuder SV den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Harrislee ist in Schwerin ebenso wie Bremen und in Buxtehude unter Zugzwang.

Gruppe 2:

23.10., 15.00 Uhr: Borussia Dortmund - VfL Oldenburg
24.10., 15.00 Uhr: Borussia Dortmund - VfL Bad Schwartau
24.10., 15.00 Uhr: VfL Oldenburg - TuS Komet Arsten

Borussia Dortmund absolviert an diesem Wochenende zwei Heimspiele. Am Samstag trifft man auf den VfL Oldenburg, am Sonntag auf den VfL Bad Schwartau. Man kann damit den Einzug in die nächste Runde klar machen. Dies wäre auch für den VfL Bad Schwartau möglich, wenn man bei Borussia Dortmund gewinnen würde. Der VfL Oldenburg will sich die Chance auf das Achtelfinale gegen den TuS Komet Arsten offenhalten.

Gruppe 3:

23.10., 16.00 Uhr: TuS Königsdorf - HC Leipzig
24.10., 15.00 Uhr: TV Verl - TV Aldekerk

Bundesliga-Neuling TuS Königsdorf freut sich an diesem Wochenende auf das erste Heimspiel in der höchsten Spielklasse. Zudem empfängt die Mannschaft von Sybille Gruner den amtierenden Deutschen Meister HC Leipzig. Die Sachsen wollen sich mit dem zweiten Erfolg bereits den Einzug in die nächste Runde sichern. Dies will am Sonntag auch der TV Aldekerk schaffen. Die Mannschaft von Rene Baude will nach dem souveränen Erfolg gegen den TuS Königsdorf beim TV Verl den zweiten Erfolg in der noch jungen Saison verbuchen, um ohne Druck am letzten Spieltag beim HC Leipzig antreten zu können.

Gruppe 4:

23.10., 16.00 Uhr: HSG Bensheim/Auerbach - HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler
24.10., 17.00 Uhr: FA Göppingen - Thüringer HC

Die HSG Bensheim/Auerbach will sich im Duell gegen die HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler die Chance offenhalten, um das Achtelfinale zu erreichen. Der Thüringer HC will sich am Sonntag den Gruppensieg mit dem dritten Erfolg bei Frisch Auf Göppingen sichern.

Gruppe 5:

24.10., 15.00 Uhr: HSG Freiburg - HSG Würm-Mitte
24.10., 15.30 Uhr: SG BBM Bietigheim - HSG Rodgau Nieder-Roden

Gelingt der HSG Freiburg der erste Erfolg in der Jugend-Bundesliga in dieser Spielzeit? Oder entführt die HSG Würm-Mitte die beiden Zähler in Freiburg? Für die SG BBM Bietigheim beginnt nach dem Abgang von Brian Ankersen zum Zweitligisten HSC 2000 Coburg eine neue Zeitrechnung. Die weibliche A-Jugend, die in der vergangenen Saison Vierter beim Final Four um die Deutsche Meisterschaft wurde, kann mit einem Erfolg über die SG BBM Bietigheim den Einzug ins Achtelfinale unter Dach und Fach bringen.

Gruppe 6:

23.10., 12.00 Uhr: JSG Mundenheim/Rheingönheim - SG Kappelwindeck/Steinbach
24.10., 15.30 Uhr: HC Erlangen - TuS Metzingen

Der HC Erlangen will am Sonntag mit dem zweiten Erfolg in der JBLH den Einzug in das Achtelfinale unter Dach und Fach bringen. Für das junge Team, das in dieser Saison zum ersten Mal in der höchsten Spielklasse spielt, wäre das eine große Überraschung. Die SG Kappelwindeck/Steinbach kann beim Neuling JSG Mundenheim/Rheingönheim bereits den zweiten Erfolg einfahren und hätte damit beste Chancen auf das Achtelfinale.

Gruppe 7:

23.10., 18.00 Uhr: HTV Hemer - HSG Bensheim/Auerbach
24.10., 14.00 Uhr: BSV Sachsen Zwickau - Berliner TSC

In der Gruppe 7 stehen an diesem Wochenende die letzten Spiele und damit die letzten Entscheidungen an. Am Samstagabend treffen die beiden noch verlustpunktfreien HTV Hemer und HSG Bensheim/Auerbach aufeinander. Es geht für beide Mannschaften um den Gruppensieg. Am Sonntag geht es im Duell der beiden punktlosen BSV Sachsen Zwickau und Berliner TSC darum, wer sich für den neugeschaffenen DHB-Pokal qualifizieren kann und für wen die Saison 2021/2022 bereits beendet ist.

Gruppe 8:

24.10., 16.00 Uhr: Frankfurter HC - TV Hannover-Badenstedt

In der Gruppe 8 geht es im Duell zwischen dem Frankfurter HC und dem TV Hannover-Badenstedt darum, wer den Juniorelfen ins Achtelfinale folgen kann. In dieser Begegnung kann eine Vorentscheidung fallen.