16.10.2021 11:02 Uhr - 1. Bundesliga - PM SUN, red

Mit 2G und ohne Maske: Sport-Union Neckarsulm setzt bei den Heimspielen neue Verordnung um

Bei der Sport-Union Neckarsulm gilt ab sofort die 2G-Regel. Bei der Sport-Union Neckarsulm gilt ab sofort die 2G-Regel.
Quelle: Sport-Union Neckarsulm
Ab dem kommenden Heimspiel gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten am 29. Oktober 2021 stellt die Sport-Union Neckarsulm nach Rücksprache mit der Stadt Neckarsulm aufgrund der neuen Corona-Verordnung der baden-württembergischen Landesregierung auf die 2G-Zutrittsregelung um.

Dabei müssen Besucher in Zukunft vollständig geimpft oder genesen sein und diesen Status vor Einlass in die Ballei in Neckarsulm mit einem offiziellen Nachweis weiterhin überprüfen lassen. Dies ist eine Vorgabe des Landes Baden-Württemberg, die durch die Sport-Union eingehalten werden muss.

Ausnahmen gelten für Kinder bis zum Alter von fünf Jahren sowie schulpflichtige Kinder, die lediglich ihren Schülerstatus nachweisen müssen (Schülerausweis, Schülerabo, Schülerfahrkarte, Zeugniskopie, äußeres Erscheinungsbild, etc.). Auch Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, dürfen mit ärztlichem Attest und tagesaktuellem Schnelltest weiter die Heimspiele in der Ballei besuchen. Durch die Änderung auf den 2G-Status mit geimpften und genesenen Personen entfällt mit der neuen Corona-Verordnung unter anderem die Maskenpflicht in der Halle.

Die Maskenpflicht besteht während der Einlassphase (vom Anstellen bis zum Ende der Kontrollmaßnahmen) Ab der erfolgreichen 2G-Kontrolle entfällt die Maskenpflicht für die Besucher. Die Ticketpersonalisierung erfolgt weiterhin im Vorverkauf über jeden Ticketkäufer. An der Abendkasse personalisiert sich jede zutrittsberechtigte Person per Luca-App oder einem Nachverfolgungsformular.