26.09.2021 14:26 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

Union Halle-Neustadt gelingt erster Heimsieg

7 Tore: Julia Redder7 Tore: Julia Redder
Quelle: SV Union Halle-Neustadt
Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben ihren ersten Heimsieg in dieser Bundesliga-Saison gefeiert. Die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter behielten am Samstag gegen die HL Rosengarten-Buchholz nach einer starken Vorstellung mit 31:18 (17:9) die Oberhand.

Neben der erneut überragenden Torfrau Anica Gudelj trugen Julia Redder (7 Tore) und Regisseurin Camilla Madsen (6) am meisten zum zweiten Saisonerfolg bei. Die meisten Tore für die Gäste erzielten Sarah Lamp (5/2) und Evelyn Schulz (4).

Die Gastgeberinnen bestimmten vom Anpfiff an das Geschehen auf dem Parkett. Union lag nach acht Minuten mit 6:1 vorn und hatte beim 12:4 (15.) bereits die Weichen auf Sieg gestellt. Mit einer aggressiven Abwehr und schnellen Toren nach Tempogegenstößen legten die Saalestädterinnen in der Anfangsphase den Grundstein zum Erfolg, der auch nach dem Seitenwechsel nie in Gefahr geriet.

Nach der klaren Niederlage hat Luchse-Trainer Dubravko Prelcec aus seiner Enttäuschung keinen Hehl gemacht. "Trotz der vielen Ausfälle hatte ich auf ein besseres Spiel meiner Mädels gehofft. Aber die Wildcats spielten in toller Verfassung und konnten so unsere momentanen Schwächen schonungslos aufdecken", so der Kroate.

Seine Mannschaft sei nie richtig in die Partie gekommen, räumte Prelcec weiter ein. "In der Abwehr hat in der zweiten Halbzeit fast nichts mehr funktioniert, was allerdings nicht verwunderlich ist, da wir immer neu experimentieren mussten", ergänzte er.