03.09.2021 12:41 Uhr - 2. Bundesliga - Ulrich Klein, TuS

TuS Lintfort startet mit Derbyknaller gegen Aldekerk in die 2. Bundesliga

Jule Samplonius trifft zum Auftakt auf ihren Ex-ClubJule Samplonius trifft zum Auftakt auf ihren Ex-Club
Quelle: TuS Lintfort
Gleich im ersten Spiel der Saison treffen die Zweitligahandballerinnen auf den Aufsteiger TV Aldekerk. Mit dem Niederrheinderby wird die Spielzeit eingeleitet. "Das ist immer etwas Besonderes, gegen den direkten Nachbarn zu spielen. Aber gleich am ersten Spieltag ist es noch mal spannender", findet Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein. Auf der gegnerischen Bank wird Trainerin Yvonne Fillgert Platz nehmen, die als Spielerin mit dem TuS sehr erfolgreich war und unter anderem auch den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft hatte.

Beim TuS treten mit Lisa Kunert, Jule Samplonius, Pia Kühn und Lena Heimes vier Spielerinnen an, die in Aldekerk gespielt haben. "Gerade für Lena und Pia ist das sicher eine Herausforderung. Im ersten Spiel im neuen Trikot geht es gegen den ehemaligen Club", sieht Grenz-Klein ein besonderes Spiel für ihre Zugänge. In den letzten Testspielen hat Lintfort gezeigt, dass die Formkurve stimmt und sich stetig gesteigert.

"Aber das hilft uns am Samstag nicht weiter. Wir müssen unsere Leistung bringen und den Gegner unter Druck setzen", warnt Bettina Grenz-Klein ihre Mannschaft. In der Vorbereitung ist der TuS gut durchgekommen und alle Spielerinnen sind fit. "Damit stehen mir einige Alternativen zur Verfügung und wir sind hoffentlich gut vorbereitet", sieht die Trainerin dem Spiel mit Spannung entgegen.

Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße. Und erstmals seit fast einem Jahr sind auch wieder Zuschauer zugelassen. Allerdings müssen die 3-G-Regeln beachtet werden. Vor dem Einlass in die Halle werden alle Zuschauer entsprechend geprüft. Für Fans, die nicht in die Halle kommen können, wird das Spiel wie gewohnt im Live-Stream auf SportdeutschlandTV übertragen.