27.08.2021 13:27 Uhr - DHB-Pokal - PM Werder Bremen

Erste DHB-Pokalrunde führt Bremen nach Peine

Lena Thomas und Robert NijdamLena Thomas und Robert Nijdam
Quelle: Hansepixx, SVW
Für die Handballerinnen des SV Werder Bremen steht das erste Pflichtspiel der neuen Saison an. In der ersten Hauptrunde des DHB-Pokals treten die Grün-Weißen am Samstag, 28.08.2021, um 18 Uhr beim MTV Vater Jahn Peine an. Im Duell mit dem niedersächsischen Oberligisten will Werder auf jeden Fall in die nächste Runde einziehen, trotz mindestens sechs Ausfällen, die Cheftrainer Robert Nijdam verkraften muss.

Denn die Vorbereitung auf den Saisonstart wurde zuletzt empfindlich gestört. In der vorletzten Woche verzichteten die Grün-Weißen mehrere Tage freiwillig auf ihr Mannschaftstraining, da für einige Spielerinnen des Teams von den Behörden eine Quarantäne angeordnet worden war. "Auch in der direkten Vorbereitung auf das Pokalspiel stand mir deshalb diese Woche nur ein sehr kleiner Kader zur Verfügung. Das ist in dieser Phase kurz vor Saisonstart natürlich alles andere als optimal", so der Werder-Coach.

Bis zum Auftreten dieser unfreiwilligen Hürden hatte Nijdam Höhen und Tiefen in der Vorbereitung seiner Mannschaft gesehen, sah die Mannschaft aber auf einem guten Weg: "Uns fehlen nun aber rund zwei Wochen der Vorbereitung, das ist ärgerlich. Nichtsdestotrotz wollen wir natürlich die nächste Runde erreichen." Nijdam hat sich natürlich über den kommenden Gegner informiert, legt den Fokus aber auf sein Team: "Wir wollen uns auf unser Spiel fokussieren und müssen auch die äußeren Umstände ein wenig vergessen." Neben den Langzeitverletzten Naomi Conze, Sarah Seidel und Chiara Thorn werden am Samstag definitiv auch Meike Becker, Elaine Rode und Patricia Akalovic fehlen, die sich noch in Quarantäne befinden.