27.08.2021 10:57 Uhr - DHB-Pokal - PM Kurpfalz Bären, red

KURPFALZ BÄREN vor erstem Pflichtspiel der Saison

Franziska Steil Franziska Steil
Quelle: Daniel Bamberger, Kurpfalz Bären
In der ersten Runde des DHB-Pokals treffen die KURPFALZ BÄREN am Sonntag um 16.00 Uhr auf den Ligakonkurrenten TG Nürtingen. Dabei muss Trainerin Franziska Steil mit einem dezimierten Kader antreten, der Vorfreude tut dies allerdings keinen Abbruch: "Wir alle freuen uns, dass es losgeht. Nach einer durchwachsenen zweiten Vorbereitungsphase kann ich derzeit nicht einschätzen wo wir stehen", so Steil.

Im letzten Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Venlo hatte Steil lediglich sechs Feldspielerinnen zur Verfügung, die sich ordentlich aus der Affäre zogen. Zwar musste man sich mit 24:29 geschlagen geben, dennoch sah die 37-Jährige viele gute Ansätze: "Wir konnten in der Abwehr überzeugen, müssen hier noch mehr Kapital draus schlagen und zu einfachen Toren kommen."

Gegen Nürtingen wird eine gute Defensive nötig sein, will man erfolgreich sein, allerdings haben sich die Gäste im Rückraum mit Kerstin Foth und Carolin Henze (beide aus Herrenberg) hochkarätig verstärkt und werden auch in der Liga eine gute Rollte spielen. Das alles spielt für die KURPFALZ BÄREN aber keine Rolle, vielmehr will man sich auf das eigene Spiel fokussieren und die Zuschauer begeistern.

"Ich bin überzeugt, dass wir trotz der schwierigen Lage alles aufs Parkett bringen, was wir uns erarbeitet haben", sagt Steil und ergänzt: "Für mich ist immer wichtig, dass wir alles geben und kämpfen bis zum Umfallen, dann kann man auch den einen oder anderen Fehler mehr verzeihen."

Verzichten muss Steil am Sonntag verletzungsbedingt auf Leonie Moormann, zudem stehen Jule Haupt, Ida-Marie Krogh und Marlene Herrmann nicht im Kader, dafür rückt Ina Bühl auf Linksaußen ins Team. "Ich freue mich auf das erste Pflichtspiel und vor allem, dass die Mädels endlich wieder vor Zuschauern spielen dürfen", so Steil. Unter Einhaltung der 3G-Regeln hoffen die KURPFALZ BÄREN auf eine gut gefüllte Neurotthalle. Einlass ist ab 15 Uhr.