26.08.2021 16:37 Uhr - 2. Bundesliga - PM TuS

TuS Lintfort testet gegen Truiden und Venlo

Bettina Grenz-KleinBettina Grenz-Klein
Quelle: TuS Lintfort
Am Samstag wird der TuS Lintfort gleich zwei Testspiele hintereinander bestreiten. Die Tests sind für die Lintforterinnen gleichzeitig die Generalprobe für den Start in der zweiten Bundesliga in der kommenden Woche.

Gleich zwei Spiele stehen am Samstag in Venlo für den Zweitligisten TuS Lintfort auf dem Programm. Die Handballerinnen treffen um 16:00 Uhr auf das belgische Spitzenteam HB St. Truiden. Direkt im Anschluss geht es dann um 18:00 Uhr gegen Gastgeber Carbooter Handball Venlo.

"Das wird noch mal ein anstrengender Tag zum Abschluss unserer Vorbereitung", glaubt Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein. Sie will die beiden Spiele nutzen, um ihrem Team den letzten Schliff für den Saisonauftakt in der 2. Liga eine Woche später zu geben. "Bisher ist es ganz gut gelaufen und alle fiebern dem ersten Spiel entgegen. Vorher will ich aber noch mal testen und bin froh, dass wir zwei völlig unterschiedliche Gegner bekommen."

Vor allem die Gastgeberinnen aus Venlo haben sich zu einem richtigen Profiteam entwickelt und werden die Gäste wohl mit viel Körperlichkeit, einem hohen Tempo und individueller Stärke fordern. Lintfort will den starken Gegner nutzen, um in der Abwehr eine Stammformation finden und im Angriff spielerische Konzepte vertiefen.

Zuletzt hatten vor allem die Rückraumspielerinnen Prudence Kinlend und Lisa Kunert überzeugt, die sehr druckvoll agiert haben. Auch Spielmacherin Maxime Drent hat sich enorm gesteigert und gibt dem Team wichtige Impulse. "Und mit zwei Spielen hintereinander werden wir auch körperlich an unsere Grenzen kommen. Ich bin gespannt zu sehen, wie meine Mannschaft damit umgeht. Im letzten Test gegen Amsterdam hat das gut geklappt, nun muss die Bestätigung der Leistungen folgen", erwartet Grenz-Klein einen anständigen letzten Test.