21.08.2021 16:35 Uhr - 2. Bundesliga - PM HSV, red

HSV Solingen-Gräfrath testet gegen niederländischen Erstligisten

Im Test gegen Rodgau Nieder-Roden setzte sich der HSV Solingen-Gräfrath durch.Im Test gegen Rodgau Nieder-Roden setzte sich der HSV Solingen-Gräfrath durch.
Quelle: HSG Rodgau Nieder-Roden
Zwei Wochenenden hintereinander hat sich der HSV Solingen-Gräfrath auswärts auf die kommende Zweitliga-Saison vorbereitet. Am Sonntag (22.08.2021) tritt das Team von Trainerin Kerstin Reckenthäler gegen den niederländischen Erstligisten HC Venlo im heimischen Solingen an.

Beim Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier Anfang August gewann der HSV die Silbergruppe, nach der einzigen Niederlage in der Vorrunde gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund, souverän vor Gastgeber Kirchhof und Werder Bremen, wohin es für den HSV zum Saisonauftakt in zwei Wochen geht.

Ein Wochenende später reisten die bergischen Handballerinnen zum HOCK-Cup nach Nieder-Roden und zeigten sich in guter Frühform. Nach drei Siegen gegen den HC Rödertal (25:18), Gastgeber HSG Rodgau Nieder-Roden (32:18) und der SG 09 Kirchhof (21:17) wurde der HSV souverän Turniersieger.

Gegen den niederländischen Erstligisten Venlo wird Trainerin Reckenthäler weiterhin auf Linkshänderin Melina Fabisch (Kreuzbandriss) und auch die angeschlagenen Neuzugänge Hannah Kamp, Lucy Jörgens und Nele Weyh verzichten müssen.

Das Testspiel gegen Venlo ist eine geschlossene Veranstaltung und findet somit ohne Publikum statt. Lediglich Sponsoren, Gönner und Helfer hat Stefan Bögel, Geschäftsführer der FrauenPower GmbH, als Dank für die Unterstützung eingeladen.