04.08.2021 10:46 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV

Viborg erteilt Buxtehude eine Lehrstunde

BSV-Trainer Dirk Leun.BSV-Trainer Dirk Leun.
Quelle: Marco Wolf
Im zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung ist der Buxtehuder SV gegen Viborg HK unter die Räder gekommen: Gegen das dänische Top-Team unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Leun - ersatzgeschwächt - deutlich mit 22:36 (8:16).

Trotz der hohen Niederlage im Testspiel gegen Viborg war Buxtehudes Coach nicht vollkommen unzufrieden, auch wenn seiner Mannschaft "deutlich die Grenzen aufgezeigt worden sind."

Dirk Leun sah "unterschiedliche Phasen." Zu Beginn habe seine Mannschaft in der Abwehr "vor einer sehr guten Kathi Filter" gut gestanden und im Angriff geduldig gespielt. Später habe man "Struktur und Disziplin verloren" und zu früh mitunter unvorbereitet abgeschlossen, was der Gegner dann "brutal mit Gegenstößen bestraft" habe.

Die letzte Viertelstunde mit einer guten 5:1-Abwehr und zahlreichen Ballgewinnen, eine starke Spielmacherin Caro Müller-Korn, die mit schnellen Schlagwürfen erfolgreich und mit sieben Feldtoren beste Torschützin war, sowie Solveig Dmoch, die in der 2. Halbzeit im Tor stand und eine gute Leistung zeigte, waren dann aber doch auch positive Erkenntnisse.

Neben den sieben verletzten Spielerinnen Lea Rühter, Annika Lott, Mieke Düvel, Lisa Antl, Meret Ossenkopp, Mia Lakenmacher und Lone Fischer fehlte gegen Viborg auch noch Rückraumspielerin Johanna Heldmann. In diesem Fall gab Trainer Dirk Leun allerdings umgehend Entwarnung:?"Eine reine Vorsichtmaßnahme. Johanna hat einige Tage mit Rückenproblemen ausgesetzt, hätte theoretisch aber spielen können und fährt am Mittwoch auch mit ins Trainingslager." Dirk Leun nimmt zudem insgesamt sechs Spielerinnen aus dem Juniorenteam mit ins Trainingslager und zum Turnier am Wochenende in Fritzlar.