20.07.2021 13:23 Uhr - 1. Bundesliga - PM BVB, red

Borussia Dortmund holt norwegische Spielmacherin

Frida Nåmo RønningFrida Nåmo Rønning
Quelle: Borussia Dortmund
Der amtierende Meister Borussia Dortmund hat den nächsten Neuzugang bekannt gegeben: Die Norwegerin Frida Nåmo Rønning soll den schwarzgelben Rückraum für mindestens ein Jahr verstärken. Das teilte der Verein heute mit. Die 24 Jahre alte Rechtshänderin kommt vom norwegischen Klub Oppsal Håndball nach Dortmund. Sie spielte in ihrer Heimat für die Junioren-Nationalmannschaft - die 1,65 Meter große Spielmacherin wurde außerdem norwegische Jugend-Meisterin.

Rønning ist die neunte neue Spielerin im Kader von Trainer André Fuhr. Laut dem BVB soll sie die letzte Neuverpflichtung für diese Saison sein. Neben Rønning sind Madita Kohorst (Torhüterin), Mia Zschocke, Fatos Kücükyildiz, Viktoria Woth, Haruno Sasaki (Rückraum), Jackie Moreno, Amelie Berger (Außen) und Mie Sando (Kreis) neu im Team von André Fuhr.

Woth (Kreuzbandriss) und Sasaki (Olympia) fehlten beim Saisonauftakt am gestrigen Montag genauso wie die Olympia-Fahrerinnen Yara ten Holte, Merel Freriks, Laura van der Heijden (Niederlande) und Jennifer Gutiérrez Bermejo (Spanien). Unabhängig vom Abschneiden in Tokio werden die Borussinnen eine Woche Pause nach ihrem letzten Spiel bei Olympia bekommen, bevor sie in die Vorbereitung in Dortmund einsteigen.

Auch wegen der vielen neuen Spielerinnen gab Fuhr am Montag noch kein Saisonziel aus: "Die Mannschaft muss sich erstmal finden, dann schauen wir weiter." Zu den Neuzugängen gesellten sich gestern im Stadion der Fußballer, dem Signal-Iduna-Park, auch die BVB-Jugendspielerinnen Merle Albers, Lotte Iker, Jana Nordberg und Lyna Schwarz.

"Wir wollen die Jugend und die Bundesliga-Mannschaft grundsätzlich wieder enger verzahnen, das ging in der vergangenen Saison aufgrund der Corona-Situation leider nicht - in diesem Jahr wollen wir aber wieder intensiv daran arbeiten", so Fuhr.