30.05.2021 17:39 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Relegation Handball Bundesliga Frauen: Spreefüxxe Berlin gelingt Hinspielsieg bei Handball-Luchsen

Fabienne Kunde erzielte den letzten TrefferFabienne Kunde erzielte den letzten Treffer
Quelle: Oliver Baumgart (Hansepixx) via SV Werder Bremen
Die Spreefüxxe Berlin haben das Hinspiel der Relegation knapp für sich entschieden. Der Hauptstadtklub hatte bei der HL Buchholz 08-Rosengarten die besseren Nerven in der Schlussphase und setzen sich mit 24:22 (10:14) durch. Das Rückspiel in der Bundeshauptstadt findet am kommenden Mittwoch (18 Uhr) statt. Die meisten Tore erzielten Leona Svirakova (7) für Berlin und Marleen Kadenbach (6/3) für die Handball-Luchse.

Die Spreefüxxe erzielten zwar den ersten Treffer durch Leona Svirakova, doch dann eroberten die Handball-Luchse durch Fatos Kücükyildiz, Julia Herbst und Marleen Kadenbach beim 4:1 (8.) die Führung. Der Haupstadtklub ließ sich zunächst nicht abschütteln, konnte durch Bo Dekker beim 6:7 (17.) gar wieder vorlegen. Die letzten fünf Minuten vor der Pause dominierten dann aber die Gastgeberinnen, die sich vom 9:9 (25.) zum 14:10-Halbzeitstand lösten.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Luchse schlecht aus der Kabine, ein Doppelpack von Svirakova zum 14:14 (38.) stellt schnell alles wieder auf Anfang. In der torarmen Partie zogen die Luchse wieder auf vier Tore weg, gaben aber auch das 18:14 wieder aus der Hand.

Die Spreefüxxe steckten hingegen auch die Rote Karte gegen Nina Müller (43.) weg und konnten mit vier Toren zum 20:22 (53.) wieder in die Vorlage gehen. Noch einmal gelang den Luchsen der Ausgleich, doch Berlin behielt die Nerven. Nach einer Parade von Sofie Svarrer Hansen erzielte Fabienne Kunde den 22:24-Endstand.

HL Buchholz 08-Rosengarten - Füchse Berlin 22:24 (14:10)



Buchholz 08-Rosengarten: Kadenbach 6/3, Nielsen 4, Inacio 4, Herbst 3, Borutta 2, Kücükyildiz 1, Luschnat 1, Berndt 1

Berlin: Svirakova 7, Gouveia 4, Tolic 3, Dekker 3, Boeters 1, Svarrer Hansen 1, Baßiner 1, N. Müller 1, Höbbel 1/1, Wagenlader 1, Kunde 1

Strafminuten: 10/12
Disqualifikation: N. Müller (Füchse Berlin, 43.)
Schiedsrichter: Otto/Piper