14.05.2021 16:35 Uhr - DHB-Pokal - PM Vereine, red

OLYMP Final4: HSG Blomberg-Lippe kämpft in Stuttgart um Finaleinzug

Blomberg hofft auf den Einsatz von Kamila KordovskaBlomberg hofft auf den Einsatz von Kamila Kordovska
Quelle: Matthias Wieking, HSG
Die HSG Blomberg-Lippe kämpft an diesem Wochenende um den Sieg beim diesjährigen DHB-Pokal. In der Stuttgarter Porsche-Arena trifft die Mannschaft von HSG-Trainer Steffen Birkner am morgigen Samstag im Halbfinale des OLYMP Final4 2021 auf die Handball Luchse Buchholz 08-Rosengarten. Anwurf der Begegnung, die live im Free-TV auf SPORT1 übertragen wird, ist um 12:00 Uhr.

"Beide bisherigen Spiele in der Liga waren von Spannung und von Dramatik geprägt", erinnert sich Birkner nur allzu gut an die Aufeinandertreffen mit den Handball Luchsen. In der Hinrunde erlebte die HSG Blomberg-Lippe im Luchs-Bau eine wahre Zitterpartie bei den Erstligaaufsteigerinnen: Mit 27:26 retteten Nele Franz und Co. die Punkte jedoch erfolgreich ans Ufer.

Ende Februar sollte in der heimischen Halle an der Ulmenallee kein Sieg gelingen. Anderthalb Minuten vor dem Ende deutete beim Stand von 25:28 sogar vieles auf eine Heimniederlage hin. Mit letzter Kraft erkämpfte sich der lippische Handball-Bundesligist dann jedoch noch ein 28:28-Unentschieden gegen die Handball Luchse.

Dubravko Prelcec, der Trainer der HL Buchholz 08-Rosengarten hofft dennoch auf ein offenes Spiel: "Wir sind sehr stolz das erste Halbfinale gegen den haushohen Favoriten Blomberg in Stuttgart bestreiten zu dürfen. Die HSG spielt eine überragende Saison und mein Kollege Steffen Birkner wird sein Team akribisch auf uns einstellen. In den Punktspielen der Bundesliga haben wir zu Hause knapp verloren und in Blomberg haben wir unentschieden gespielt, aber das können wir nicht als Maßstab nehmen, da Blomberg auf allen Positionen sehr gut besetzt ist. Wir haben nur eine Chance, wenn wir eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen und die Spielfreude des Favoriten bremsen können, aber dann benötigen wir eine tolle Tagesform, Cleverness und das nötige Derby-Glück."

"Mein Team und ich sind gewarnt. Im Halbfinale des OLYMP Final4 wird einem so oder so nichts geschenkt. Beide Mannschaften wollen unbedingt ins Finale einziehen. Wir müssen dafür einmal mehr unsere Leistung zu 100 Prozent abrufen und werden alles menschenmögliche tun, um ins Finale zu kommen - so viel sei versprochen!", freut sich Birkner auf ein spannendes Pokalwochenende in Stuttgart.

"Ich hoffe auf ein enges und umkämpftes Spiel, wie in den zwei bisherigen Duellen in der Liga. Dann wird sich das Team mit den besseren Nerven und dem kühleren Kopf durchsetzen. Dies ist uns in der Liga leider nicht gelungen, aber wir wollen es im Halbfinale unbedingt besser machen", ist auch Kim Berndt, Spielmacherin der Handball Luchse, vor der Begegnung mit ihrem ehemaligen Verein (2006 bis 2014) fest entschlossen den Einzug in das Finale perfekt zu machen. Qualifiziert für eine Teilnahme am OLYMP Final4 hat sich das Team aus Rosengarten mit Siegen gegen Oldenburg (30:22) und Leverkusen (24:23).

Hoffnung machen dürfen sich alle HSG-Fans weiterhin auf einen Einsatz von Myrthe Schoenaker sowie Abwehrchefin Kamila Kordovská. "Wir werden heute nach dem Abschlusstraining zusammen mit den Spielerinnen und unserer medizinischen Abteilung eine Entscheidung fällen", informiert Birkner.

Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten freut sich auf das Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe: "In diesem Spiel sind wir krasser Außenseiter, zumal - bis auf Kim Berndt - keine unserer Spielerinnen jemals ein Final4 bestritten hat. Wir wollen aber den größten Erfolg unserer Vereinsgeschichte genießen und alles in die Waagschale werfen, um für eine Überraschung zu sorgen, denn die Siege gegen Oldenburg und Leverkusen hatte uns auch kaum jemand zugetraut. Wir freuen uns auf die besondere Atmosphäre, auch wenn keine Zuschauer zugelassen sind."