14.05.2021 16:08 Uhr - DHB-Pokal - PM Vereine, red

Südderby im Halbfinale des OLYMP Final4: SG BBM Bietigheim duelliert sich mit TuS Metzingen

Bietogheim und Metzingen kreuzten diese Saison mehrfach die KlingenBietogheim und Metzingen kreuzten diese Saison mehrfach die Klingen
Quelle: Marco Wolf
Es ist Deutschlands größtes Event im Frauenhandball und gleichzeitig der finale Höhepunkt zum Saisonabschluss. Am Wochenende kämpfen vier Mannschaften der Handball Bundesliga Frauen (HBF) beim OLYMP Final4 in der Porsche Arena in Stuttgart um den Pokal 2021 des Deutschen Handballbundes (DHB). Die SG BBM Bietigheim trifft dabei im zweiten Halbfinale auf den württembergischen Nachbarn TuS Metzingen. An beiden Tagen (Sa. + So.) werden die Spiele im TV live auf Sport 1 gesendet.

"Wir haben ein toll besetztes Turnier mit dem Zweiten, Dritten und Vierten der Bundesligatabelle sowie den Handball-Luchsen als Überraschungsteam. Und wir erwarten richtig spannende Spiele", sagte HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt am vergangenen Montag in der virtuellen Pressekonferenz.

Die SG BBM Bietigheim hat im Halbfinale am Samstag, um 14.30 Uhr, das Derby gegen die TuS Metzingen vor der Brust. Tussies-Trainerin Edina Rott sieht den zweimaligen Deutschen Meister als klaren Favoriten: "Natürlich ist Bietigheim der Favorit auf den Pokalsieg, aber wir wollen den Gesetzen des Pokals Glauben schenken und werden alles dafür tun diese Chance zu nutzen. Wir brauchen natürlich einen perfekten Tag, mit guter Torhüter- und Abwehrleistung. Im Angriff müssen wir überlegt und mit wenigen Fehlern unsere Chancen herausspielen, dann kann es klappen", sagte Rott und betonte: "Wir freuen uns sehr auf das Wochenende und wollen natürlich das Maximum herausholen!"

In der Bundesliga gingen die SG-Ladies in beiden Begegnungen als Sieger hervor. Während es in Metzingen einen knappen 27:25-Erfolg gab, siegte die SG BBM nach einer starken Leistung zu Hause mit 34:29. Bekanntlich hat der Pokal aber seine eigenen Gesetze, was gerade die SG BBM bei den vergangenen Auflagen schmerzlich erfahren musste. Vor Metzingen sind die Bietigheimerinnen mehr als gewarnt und jede Spielerin weiß, was am Samstag auf sie zukommt und was von ihr gefordert wird.

Jede Serie hat irgendwann ein Ende, und so reisen Naidzinavicius & Co. mit dem Ziel nach Stuttgart, den Pokal zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte nach Bietigheim zu holen. "Ich erwarte ein enges Halbfinale. Wir alle wollen unbedingt diesen Titel gewinnen", erklärt die Kapitänin Kim Naidzinavicius.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch setzt folgende Vorgaben für das Halbfinalderby: "Gegen Metzingen müssen wir konsequent abschließen und mit großem Bewusstsein den Rückzug organisieren. Nur so können wir das sehr gute Tempospiel unterbinden. Darin sehe ich den Schlüssel zum Sieg."

Geleitet wird die Partie von den beiden Unparteiischen Julian Köppl und Denis Regner. Im ersten Halbfinale trifft das Pokalüberraschungsteam HL Buchholz 08-Rosengarten auf die HSG Blomberg-Lippe. Zum ersten Mal sind beide Halbfinalbegegnungen am Samstag, 15. Mai, sowie das Endspiel am Sonntag, 16. Mai, live im Free-TV auf Sport1 zu sehen.