14.05.2021 17:08 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vereine, red

Rödertalbienen mit letztem Auswärtsspiel in Nürtingen

Rabea PollakowskiRabea Pollakowski
Quelle: Hansepixx, HCR
Am Samstag, den 15. Mai 2021, reisen die Rödertalbienen zum Nachholspiel nach Baden-Württemberg in den Landkreis Esslingen zur TG Nürtingen. Anwurf zum letzten Auswärtsspiel der Saison in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle ist um 19:30 Uhr.

Das Duell mit den Bienen ist für die TG Nürtingen die zweite Partie innerhalb weniger Tage. Denn bereits am Donnerstag, den 13. Mai 2021, spielten die Gastgeberinnen ein weiteres Nachholspiel gegen die SG 09 Kirchhof (27:26). Ohnehin hat die TG durch Corona-bedingte Spielabsagen zum Saisonende ein hartes Programm - vier Spiele innerhalb von neun Tagen sind zu absolvieren. Viel Arbeit für den neuen Cheftrainer Simon Hablizel.

Mit 18:26 Punkten belegen sie den 11. Platz und haben nur zwei Punkte Rückstand auf die neuntplatzierten Bremerinnen. Allerdings hat die Hablizel-Sieben momentan noch ein Spiel weniger gespielt als die Nordlichter. "Ich bin mega erleichtert, wie das gelaufen ist", freute sich TG-Trainer Simon Hablizel. "Die Heimfahrt war richtig spaßig. Die Mädels haben gut gefeiert, das können sie."

Gegen Rödertal könne sein Team befreit aufspielen: "Wir haben keinen Druck mehr." Am Freitagabend bittet Hablizel sein Team zu einer lockeren Einheit zur Vorbereitung aufs Spiel. "Wir wollen die Punkte nicht einfach so herschenken. Wir werden alles geben, um zu gewinnen", so Hablizel. Vor allem die jüngeren Spielerinnen im Team sollen die Möglichkeit bekommen, sich ohne den Ballast eines drohenden Abstiegs präsentieren zu können. "Sie werden Einsatzzeiten bekommen", verspricht der Coach. Nach den turbulenten Wochen freue er sich besonders darauf, die Partie gelassen und entspannt angehen zu können.

Gegen Waiblingen verhinderte nur eine Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit ein besseres Ergebnis. Daran will die Mannschaft von Egle Kalinauskaite anknüpfen. Die Bienen-Trainerin geht mit breiter Brust voran: "Es gilt das Gleiche wie vor dem Spiel gegen Waiblingen - es zählt nur ein Sieg. Um das zu schaffen, brauchen wir eine konzentrierte Leistung. Dabei hilft uns, dass wir wieder mehr Alternativen auf der Bank sitzen haben. Aus dem letzten Spiel konnte ich einige Rückschlüsse ziehen. Solche Spiele braucht es eben, damit die Mannschaft und ich uns noch besser kennenlernen können. Wir fahren auf jeden Fall total motiviert nach Nürtingen."

Allerdings wissen die Bienen bereits aus dem Hinspiel, dass das Spiel gegen Nürtingen nicht einfach wird. Damals verloren sie das Heimspiel mit 22:30. Quist (10 Tore), Fischer (7 Tore) und Pandza (6/1 Tore) sorgten seinerzeit beinahe im Alleingang für die Niederlage. Kalinauskaite zum Abschluss: "Wir wollen uns mit guten Spielen aus dieser Saison verabschieden. Den Anfang haben wir in Waiblingen gemacht, auch wenn es noch nicht zum Punkterfolg gereicht hat. Nun wollen wir den nächsten Schritt gehen."

Sportdeutschland.TV: Livestreams Handball Bundesliga Frauen