07.05.2021 17:26 Uhr - 2. Bundesliga - PM VfL, red

VfL Waiblingen verlängert mit Lena Klingler

Lena Klingler Lena Klingler
Quelle: Heiko Potthoff, VfL
Die Kaderplanungen der Waiblingen Tigers für die kommende Saison sind weit fortgeschritten. Wie das VfL-Vorstandsmitglied Peter Müller mitteilt, hat der VfL nun auch den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Lena Klingler um ein Jahr verlängert.

Klingler ist aktuell beim bayerischen Drittligisten HCD Gröbenzell unter Vertrag und per Zweitspielrecht für den VfL Waiblingen aktiv. Wegen der Pandemie absolvierte Gröbenzell jedoch nur die ersten beiden Spiele der Saison. Somit konnte sich die Studentin voll auf die Waiblingen Tigers konzentrieren. Sie nutzte ihre Chancen auf der Linksaußenposition, auf der nach dem vorzeitigen Abgang von Simona Nikolovska vor Weihnachten nur noch Alina Ridder als etatmäßige linke Flügelspielerin verblieb.

Mit den längeren Trainings- und Einsatzzeiten beim Zweitligisten fand die 20-Jährige immer besser ins Mannschaftsgefüge. Am vergangenen Dienstag beim 29:24-Derbysieg in Nürtingen kam Klingler im letzten Drittel der Partie zum Einsatz und trug mit ihren vier Treffern mitentscheidend zum Auswärtserfolg bei.

"Lena ist eine junge und dynamische Spielerin mit weiterem Potenzial", freut sich Peter Müller über die Vertragsverlängerung mit Klingler, die aus einer Handballerfamilie stammt. Mama Claudia spielte u. a. in der damaligen Regionalligamannschaft des VfL. Papa Rolf, der auch Vorstandssprecher des VfL Waiblingen Handball e. V. ist, begann schon in der Jugend unter Waiblingens "Handballvater" Werner Lange mit dem Handballspiel und gehörte viele Jahre der ersten Männermannschaft an.

? "Ich freue mich sehr, dass ich beim VfL die Chance erhalte, mich weiterzuentwickeln", äußert sich Lena zu ihrer Vertragsverlängerung. "Ich glaube, dass wir mit dem Trainergespann und mit unserem Kader in der kommenden Saison sehr gut aufgestellt sind und uns weiter verbessern."