02.05.2021 11:37 Uhr - 2. Bundesliga - PM TSV, red

Der Bann ist gebrochen: TSV Nord Harrislee besiegt die SG 09 Kirchhof

Nach fünf Niederlagen in Folge hatten die "Nordfrauen" gestern wieder Grund zur Freude.Nach fünf Niederlagen in Folge hatten die "Nordfrauen" gestern wieder Grund zur Freude.
Quelle: TSV Nord Harrislee
Nach fünf Niederlagen in Folge verließen die "Nordfrauen" das Spielfeld am vierletzten Spieltag der Saison wieder siegreich. Gegen die abstiegsbedrohten Gäste von der SG 09 Kirchhof kam es für den TSV Nord Harrislee zum erwartet schweren Spiel, das bis kurz vor Schluss offen blieb. Am Ende konnten sich die Gastgeberinnen mit 28:25 (14:13) durchsetzen.

Den besseren Start erwischten die Gäste aus dem Melsunger Stadtteil Kirchhof. 3:7 lagen die Nordfrauen in der 12. Spielminute zurück und der Gastgeber wurde bereits früh zu einer Auszeit gezwungen. Bis dahin hatten beide Mannschaften bereits einen Strafwurf vergeben. Kirchhof war einfach effektiver im Abschluss. Harrislee trat im Aufbau und im Abschluss noch zu unkonzentriert auf.

Angeführt von der genesenen und stark aufspielenden Matilda Pleger pirschten sich die Nordfrauen wieder an ihren Gegner heran und damit ins Spiel zurück. Beim 8:9 in der 18. Spielminute war der Rückstand auf ein überschaubares Maß geschrumpft. Tabea Schleemann traf beim 12:12 zum Ausgleich und Leonie Mettner legte direkt mit dem Führungstreffer in der 26. Spielminute nach. Eine Unachtsamkeit im Aufbauspiel nutzte Madita Jeß, so dass die Nordfrauen nicht mit einem Rückstand sondern mit einem kleinen Polster von 14:13 in die Pause gingen.

Eine teilweise zerfahrene erste Hälfte fand ihr Ende. Es zeichnete sich im ersten Durchgang bereits ab, dass die Partie bis zum Ende offen bleiben sollte.

Kurz nach Wiederanpfiff baute Nord seine Führung erstmals auf zwei Treffer aus. Doch die mit acht Treffern torgefährlichste Kirchhoferin Diana Sabljak erzielte beim 16:16 in der 34. Minute den Ausgleich. Das Spiel wankte nun hin und her. Kirchhof ging in Führung, dann legten die Nordfrauen wieder vor und anschließend lag Kirchhof wieder mit zwei Toren in Front. Catharina Volquardsen lenkte das Spiel der Nordfrauen in dieser Phase klug und war selbst treffsicher.

Zwei verwandelte Strafwürfe von ihr, ein Treffer der Nord-Torfrau Sofie Fasold in das verwaiste Gästetor und ein Tor von Marieke Paulsen vom Kreis drehten einen 2-Tore-Rückstand in eine 2-Tore-Führung. In der 54. Spielminute kam der Gast aus Kirchhof noch einmal zum 24:24 Ausgleich. Doch die Schlussphase gehörte den Nordfrauen, die ihre Chancen nun clever nutzten und das Spiel am Ende mit 28:25 für sich entschieden.

Mit dem neunten Saisonsieg festigte der TSV Nord Harrislee den 8. Tabellenplatz und kann nun auch rechnerisch nicht mehr absteigen. Für die SG 09 Kirchhof stehen nun die "Endspiele" um den direkten Klassenerhalt gegen die TG Nürtingen an.

TSV Nord Harrislee: Fasold 1, Tiedemann - Richter, Volquardsen 5/2, Woch 4, Steffensen 2, Pleger 7, Frauenschuh, Mettner 1, Ja. Andresen, Lauf 2, Jo. Andresen, Jeß 4, Paulsen 1, Groht, Schleemann 1

SG 09 Kirchhof: Siggaard, Jurcevic - Özcelik 5, Schaffrick 1, Harder, Immelnkämper, Evjen 1/1, van der Linden 1, Sabljak 8, Beugels 4, Koltschenko, Kavaliauskaite 5, Prauss, Spatz