24.04.2021 12:15 Uhr - 1. Bundesliga - PM LEV, red

Positive Coronatests bei den Werkselfen - Spiele gegen Bietigheim und Kurpfalz Bären verschoben

In der Mannschaft vom TSV Bayer 04 Leverkusen sind drei Corona-Fälle entdeckt worden.In der Mannschaft vom TSV Bayer 04 Leverkusen sind drei Corona-Fälle entdeckt worden.
Quelle: Jörg Dembinski, TSV
Bei routinemäßigen Tests sind drei Spielerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Das gesamte Team befindet sich nun in einer 14-tägigen Quarantäne.

Die Heimspiele von Bayer Leverkusen gegen die SG BBM Bietigheim am 28. April sowie gegen die Kurpfalz Bären am 1. Mai entfallen und müssen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Schon das für diesen Samstag vorgesehene Auswärtsspiel bei den Frisch Auf Frauen wurde bereits zuvor verlegt.

"Die Spielerinnen, die bei der Nationalmannschaft im Einsatz sind, kommen erst am Mittwoch zurück. Wir wollen kein Risiko eingehen und erst einmal die ersten Testungen abwarten, bevor sie in das Training mit dem Rest der Mannschaft einsteigen", berichtet Göppingens Teammanagerin Birute Schaich. Damit sollen mögliche Infektionsketten unterbunden werden. Dieses Vorgehen hat sich nun als weitsichtig erwiesen.

21.04.2021 - "Wollen kein Risiko eingehen": Partie zwischen Göppingen und Leverkusen wird verlegt