07.04.2021 18:20 Uhr - 1. Bundesliga - PM M05, red

Meenzer Dynamites verlängern mit Stefanie Güter - Trainer Bauer: "Wir wissen um ihr Können"

Stefanie Güter hat ihren Vertrag beim 1. FSV Mainz 05 verlängert.Stefanie Güter hat ihren Vertrag beim 1. FSV Mainz 05 verlängert.
Quelle: Handball Mainz 05
Der 1. FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Stefanie Güter verlängert. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Die 31-jährige Linkshänderin war vor der Saison aus Bremen zu den Meenzer Dynamites gewechselt, hatte die vergangenen Monate aber mit einer schweren Knieverletzung zu kämpfen.

"Handball ist und bleibt weiterhin ein sehr wichtiger und großer Teil in meinem Leben und ich merke von Tag zu Tag mehr, wie sehr ich mich darauf freue, endlich wieder in die Halle gehen zu dürfen", wird Güter in einer Pressemitteilung des FSV Mainz 05 zitiert. "Durch meinen Kreuzbandriss im Dezember und die schwierige Zeit mit Corona habe ich im vergangenen Jahr nicht viel Handball spielen können und es fehlt mir extrem."

"Ich arbeite jetzt seit Ende Januar daran, dass ich noch einmal auf hohem Niveau Handball spielen kann und freue mich, wenn ich endlich wieder mit dabei bin und dann alles was den Sport ausmacht, wieder ein aktiver Teil meines Lebens ist", so Güter weiter. "Steff ist eine abwehrstarke Teamplayerin", so die Sportliche Leiterin Eva Federhenn. "Wir freuen uns über ihre Zusage für die kommende Saison und drücken ihr natürlich die Daumen, dass sie sobald wie möglich wieder auf dem Handballparkett ihre Stärken fürs Team einbringen kann."

Auch Trainer Florian Bauer baut auf die Linkshänderin: "Ich finde es gut, dass wir den Vertrag verlängern konnten. Wir haben sie ja letztes Jahr verpflichtet als etwas erfahrene Spielerin. Wir wissen um ihr Können - das konnte sie verletzungsbedingt in der 1. Liga leider nicht zeigen. Mich freut, dass sie jetzt die Chance bekommt zu zeigen, was sie eigentlich drauf hat und dass wir die Chance bekommen, von ihr zu profitieren. Nach diesem Jahr ,zum Vergessen` gilt es jetzt den Neustart in Angriff zu nehmen.