07.04.2021 15:44 Uhr - 1. Bundesliga - PM VIP, red

Vipers komplettieren Rückraum: Verena Oßwald wechselt aus Dänemark zu den Nordhessinnen

Verena Oßwald spielte in der HBF schon für die Kurpfalz Bären aus Ketsch. Nach der Station Aalborg läuft sie kommende Saison für die HSG Bad Wildungen Vipers auf.Verena Oßwald spielte in der HBF schon für die Kurpfalz Bären aus Ketsch. Nach der Station Aalborg läuft sie kommende Saison für die HSG Bad Wildungen Vipers auf.
Quelle: Kurpfalz Bären
Die HSG Bad Wildungen Vipers haben für die kommende Saison einen Neuzugang aus Dänemark verpflichtet. Mit Verena Oßwald kommt eine variable Rückraumspielerin, die auf allen drei Rückraumpositionen einsetzbar ist Durch ihre Verpflichtung sind die Personalplanungen im Rückraum bei den Vipers abgeschlossen.

Die 1,75 Meter große Rückraumspielerin ist 2018 von ihrem damaligen Klub HCD Gröbenzell zu den Kurpfalz Bären aus Ketsch gewechselt und hat sich dann 2020 für eine neue Herausforderung im dänischen Aalborg entschieden. Nach einer Saison im Ausland wird sich Verena zukünftig wieder nach Deutschland orientieren und hat sich deswegen für einen Wechsel nach Bad Wildungen entschieden. Für die Vipers heißt diese Verpflichtung noch mehr Flexibilität im Angriff und einen starken Rückhalt in der Abwehr.

"Mit Verena haben wir noch eine junge sehr ehrgeizige Spielerin verpflichten können, die uns auf allen drei Rückraumpositionen verstärken kann. Gerade in der Abwehr wird sie in Zukunft eine wichtige Rolle spielen können, da sie auch im Innenblock agieren kann. Sie zeigt schon jetzt den Willen sehr hart an sich zu arbeiten und ich freue mich gemeinsam mit ihr den nächsten Schritt ihrer Karriere zu gehen," freut sich Trainerin Tessa Bremmer über den Wechsel.

Auch Oßwald freut sich auf die neue Herausforderung in Deutschland: "Mit den Vipers habe ich sportlich so wie privat den richtigen Verein für meinen nächsten Entwicklungsschritt gefunden. Ich freue mich auf ein neues Umfeld, den Trainerstab um Tessa Bremmer, auf das Team, die Ense-Halle inklusive der Fans und darauf, meinen Teil dazu beizutragen."

Genau wie andere Spielerinnen verfolgt Oßwald auch das Konzept Profisport und Berufsalltag. Sie schreibt ab Oktober dieses Jahres ihre Bachelorarbeit und wird dann als Kommunikationsdesignerin in Neuental in der Medienagentur Hallenberger arbeiten. Somit wird sie sich in Zukunft nicht nur auf dem Feld sondern auch neben dem Feld kreativ verwirklichen können.