02.04.2021 09:26 Uhr - 1. Bundesliga - PM Bad Wildungen, red

Vipers empfangen die Wildcats aus Halle/Neustadt

Pia Dietz und Maxi Mühlner Pia Dietz und Maxi Mühlner
Quelle: Michael Vogel, SVUH
Nach dem gewonnenen Auswärtsspiel am vergangenen Samstag müssen die Vipers am kommenden Wochenende wieder in der heimischen Ense-Halle ran. Zu Gast in Nordhessen ist die Union Halle Neustadt. Anpfiff ist wie gewohnt um 19 Uhr live auf sportdeutschland.tv.

Die Wildcats belegen momentan Platz 12 der Tabelle-knapp hinter den Vipers, die sich momentan auf dem 11. Tabellenplatz befinden. Halle Neustadt konnte bis dato 8 Siege feiern und musste insgesamt 13 Niederlagen einstecken. Im Hinspiel konnten die Nordhessinnen einen deutlichen Sieg feiern, denn das Team von Tessa Bremmer gewann in Halle mit 32:19 Toren. Nicht nur in der Liga, sondern auch im Pokal mussten die Vipers bereits gegen Halle ran. Auch dieses Spiel konnten die Südwaldeckerinnen für sich entscheiden.

Für die Vipers wird das kommende Heimspiel vermutlich schwieriger als die Partie im Hinspiel. Das Team von Trainer Jan-Henning Himborn konnte aus den letzten drei Partien drei Siege einfahren und wird dieses Selbstbewusstsein mit nach Bad Wildungen bringen. Zusätzlich ist mit Sophie Lüdtke eine sehr wichtige Spielerin im Team der Wildcats nach ihrer Verletzung auf dem Spielfeld zurück. Auch auf die Rückraumlinke Lea Gruber gilt es am Samstag ein besonderes Auge zu legen, denn sie hat sich in den letzten Spielen in einer überragenden Form präsentiert.

"Am Wochenende erwartet uns wieder ein tolles Handballspiel mit einem harten Kampf. Wir müssen dafür sorgen, dass wir im Angriff mit viel Tempo spielen und uns nicht im Körperkontakt festlaufen, da Halle eine recht offensive, aggressive Abwehr spielt. In unserer Abwehr gilt es hauptsächlich darum, das gute Rückraumspiel zu unterbinden", lautet der Matchplan von Trainerin Bremmer.

Sportdeutschland.TV: Livestreams Handball Bundesliga Frauen