26.03.2021 12:05 Uhr - 1. Bundesliga - PM BVB, red

Laura van der Heijden und Yara ten Holte verlängern beim BVB

Yara ten HolteYara ten Holte
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
Rückraum-Spielerin Laura van der Heijden und Torhüterin Yara ten Holte haben ihre Verträge mit Borussia Dortmund verlängert. Van der Heijden wird noch mindestens ein Jahr in Schwarzgelb spielen, ten Holte hat ihren Vertrag um zwei Jahre verlängert.

"Laura van der Heijden gehört weltweit zu den erfahrensten Spielerinnen überhaupt, das hat sie in ihrer Zeit bei uns immer wieder gezeigt. Deshalb freuen wir uns natürlich sehr darüber, dass sie uns weiterhin unterstützen wird", freut sich BVB-Vorstand Andreas Heiermann über die Verlängerung mit der Weltmeisterin von 2019.

Die 30 Jahre alte Niederländerin wechselte im November 2020 aus dem ungarischen Siófok zu Borussia Dortmund und zeigt seitdem im rechten Dortmunder Rückraum ihre internationale Klasse. Die Linkshänderin hat mit der niederländischen Nationalmannschaft schon an fünf Weltmeisterschaften, fünf Europameisterschaften und den Olympischen Spielen 2016 teilgenommen und bereits die Deutsche, die Dänische und die Niederländische Meisterschaft gewonnen.

Yara ten Holte kam schon 2018 nach Dortmund und hat sich in ihren drei Jahren bei Schwarzgelb enorm weiterentwickelt. Die 21-Jährige hat vor allem zu Beginn des Jahres bärenstarke Partien mit zahlreichen Paraden hingelegt und auch in der Champions League starke Nerven bewiesen. Ten Holtes Zweitspielrecht bei Zweitligist TuS Lintfort läuft mit Ende der Saison aus und wird nicht verlängert.

"Ich habe mich in Dortmund von Anfang an wohl gefühlt - sowohl auf als auch neben dem Feld. Beim BVB kann ich viel trainieren und auf internationalem Niveau spielen: Ich freue mich riesig, dass ich zwei weitere Jahre in Dortmund bleiben werde", sagt die Niederländerin ten Holte.

Ten Holte soll zusammen mit Madita Kohorst, die von der TuS Metzingen zum BVB wechselt, in der kommenden Saison das Torhüter-Duo bei Schwarzgelb bilden. "Yara hat unser vollstes Vertrauen. Wir sind uns sicher, dass sie genau die richtige Torhüterin für Borussia Dortmund ist. Das hat sie in ihrem jungen Alter schon jetzt immer wieder bewiesen", sagt BVB-Abteilungsvorstand Andreas Heiermann.