26.03.2021 12:03 Uhr - 2. Bundesliga - PM TuS, red

Corona-Fall beim TuS Lintfort: Spiel gegen TVB Wuppertal abgesagt

Eine Spielerin des TuS Lintfort wurde positiv auf Corona getestet.Eine Spielerin des TuS Lintfort wurde positiv auf Corona getestet.
Quelle: Marco Wolf
Das morgige Spiel in der zweiten Frauen-Bundesliga zwischen dem TVB Wuppertal und dem TuS Lintfort wurde abgesagt und wird am 24. April um 17.30 Uhr nachgeholt. Grund für diese Absage ist der positive Corona-Test einer Spielerin des TuS Lintfort, die am gestrigen Donnerstag einen PCR-Test absolviert hatte. Das teilte der TuS heute mit.

"Da die Spielerin beim Training am Dienstag und Mittwoch noch mit dem Team trainiert hatte, ist das Risiko einer Ansteckung für andere Spielerinnen und die Trainer vorhanden. Daher haben sich Ulrich Klein (TuS Lintfort) und Hans-Norbert Koch (TVB Wuppertal) darauf geeinigt, kein Risiko einzugehen und bei der Spielleitenden Stelle der Bundesliga um Verlegung gebeten", heißt es in der Vereinsmitteilung.

"Ich bin Spielleiter Uwe Stemberg dankbar, dass er schnell und unbürokratisch unserem Antrag stattgegeben hat. Außerdem bedanke ich mich für die gute Zusammenarbeit beim BTV", freut sich Klein über die Entscheidung. "Obwohl die Spielerin am Freitag letzter Woche, Dienstag und Mittwoch negativ getestet wurde, war der PCR-Test am Donnerstag positiv. Den Test hatte sie machen lassen, weil es im engen Umfeld einen Corona-Test gegeben hatte", erklärt Klein die überraschende Entwicklung.

Klein weist noch darauf hin, "dass trotz dieser negativen Entwicklung das Hygiene-Konzept der Handball Bundesliga gegriffen habe und alle verantwortlichen Stellen schnell reagiert haben. Die Information liegt nun bei den Gesundheitsbehörden, die über eine mögliche Quarantäne der Kontaktpersonen entscheiden müssen. Wir wünschen der Spielerin und ihrer Familie eine schnelle Genesung und hoffen, dass nicht noch mehr Spielerinnen erkranken".