01.03.2021 18:20 Uhr - 1. Bundesliga - PM HBF

HBF: Lizenzanträge für die Saison 2021/22 eingereicht

Die Erst- und Zweitligisten der Handball Bundesliga Frauen (HBF) haben fristgerecht ihren Antrag auf Lizenzerteilung für die Saison 2021/22 eingereicht.

Am heutigen Montag endete um 18 Uhr die Frist zur Einreichung eines Lizenzantrags zur Teilnahme an der 1. und 2. Handball Bundesliga Frauen in der Saison 2021/22.

Für eine Startberechtigung in der höchsten deutschen Spielklasse haben 15 Vereine der 1. Bundesliga ihre Lizenzunterlagen fristgerecht eingereicht. Die Kurpfalz Bären, die derzeit auf dem letzten Tabellenplatz stehen, haben ausschließlich eine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt.

Aus dem Bereich der 2. Bundesliga liegen Lizenzanträge folgender Vereine auch zur Teilnahme am Spielbetrieb der 1. Bundesliga vor: Füchse Berlin, BSV Sachsen Zwickau, TuS Lintfort, HSV Solingen-Gräfrath und VfL Waiblingen.

Alle weiteren Zweitligisten haben fristgerecht ihren Antrag für die 2. Bundesliga eingereicht. Potenzielle Aufsteiger aus der 3. Liga müssen ihre Anträge auf Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Handball Bundesliga Frauen bis zum 15. April 2021 einreichen.

Der Lizenzierungsausschuss der Handball Bundesliga Frauen entscheidet bis Mitte Mai über die Lizenzierungsanträge. Der Ausschuss besteht aus Axel Pick, Dipl.-Kfm., US-Certified Public Accountant und Rechtsanwalt, Martin Jäger, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, sowie Christoph Wendt, Geschäftsführer der Handball Bundesliga Frauen.