28.02.2021 08:12 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

Generalprobe für Pokal-Halbfinale: Blomberg gegen Buchholz-Rosengarten in der Favoritenrolle

Blomberg setzte sich zuletzt gegen den Thüringer HC durchBlomberg setzte sich zuletzt gegen den Thüringer HC durch
Quelle: Matthias Wieking/HSG
Mit einem 31:29-Erfolg gegen den Thüringer HC konnte die HSG Blomberg-Lippe am Freitag den dritten Tabellenplatz festigen - und liegt bei einem mehr absolvierten Spiel sogar an Pluspunkten gleichauf mit dem Tabellenzweiten aus Bietigheim. Am heutigen Sonntag will die HSG nachlegen, allerdings kommt mit Buchholz-Rosengarten ein ausgeruhter Gegner - die mit 8:30 Punkten auf dem dreizehnten Platz der Tabelle liegenden Handball-Luchse waren am Freitag spielfrei. Blomberg ist in der Favoritenrolle, hatte beim 27:26 im Hinspiel allerdings einige Mühe.

"Unsere knappe 27:26 Niederlage aus dem Hinspiel ist für mich kein Maßstab, denn durch die vielen Verletzungen ist mein Team verunsichert und erreicht nicht ihr volles Leistungspotential. Ich hoffe, dass meinen Mädels die Trainingswoche gut getan hat und sie physisch und psychisch regenerieren konnten. Wir können befreit in dieses Spiel gehen, denn der Druck, beide Punkte einzufahren, liegt bei unserem Gegner. Wir werden uns aber nicht kampflos ergeben, sondern möglichst mit Selbstvertrauen und der unerlässlichen zuversichtlichen Körpersprache diese Partie bestreiten. Dann muss meine Mannschaft allerdings auch die Vorgaben erfolgreich umsetzen", erklärt Dubravko Prelcec, Trainer der HL Buchholz 08-Rosengarten.

"Buchholz-Rosengarten macht in das in dieser Saison bislang als Aufsteiger sehr gut und wird es uns am Sonntag erneut sehr schwer machen - da bin ich mir sicher! Sie verfügen über eine sehr Bundesliga-erfahrene Truppe und werden alles in die Waagschale werfen, um noch einmal mächtig Druck auf den ersten Nichtabstiegsplatz auszuüben", erwartet Birkner ein hartumkämpftes Spiel. "Wir gehen aber mit der klaren Zielsetzung in die Begegnung, die zwei Punkte in Blomberg zu behalten", so der HSG-Trainer weiter.

Das Liga-Duell wird dabei eine Generalprobe für das Halbfinale des OLYMP Final4 sein. "Dieses Spiel ist noch in weiter Ferne. Daran verliere ich aktuell noch keine Gedanken", erklärte Birkner und fügte an: "Jede Mannschaft, die es in das Final4 geschafft hat, steht absolut verdient dort und wird schwierig zu schlagen sein. Unser voller Fokus gilt nun erst einmal dem Ligaspiel gegen Buchholz-Rosengarten am Sonntag. Dort gilt es wichtige Punkte zu holen. Der Sieg heute ist nur etwas wert, wenn wir ihn in den kommenden zwei Spielen mit weiteren Siegen bestätigen."

Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten freut sich auf das Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe: "Ich möchte zuerst die ausgezeichnete Arbeit unseres ehemaligen Trainers Steffen Birkner hervorheben und gratuliere ihm für seine Erfolge. In diesem Spiel sind wir krasser Außenseiter und wenn alles normal verläuft, werden wir kaum Chancen haben, denn man sollte niemals vergessen in welcher prekären Personalsituation wir uns befinden. Ich erhoffe mir eine ?jetzt erst recht? Trotzreaktion unserer Mannschaft. Den einzigen Vorteil bei uns sehe ich, dass die HSG in kurzer Zeit so viele Spiele bestreiten musste und wir vielleicht ein wenig ausgeruhter diese Partie bestreiten können."