26.02.2021 16:36 Uhr - 2. Bundesliga - PM Wuppertal, red

Kann der TVB Wuppertal gegen Waiblingen überraschen?

Lina HovenjürgenLina Hovenjürgen
Quelle: Carsten Schönberger, TVB
"Wir treten Samstag an, um zu gewinnen!" - klare Worte von TVB-Coach Dominik Schlechter vor dem Heimspiel des TVB Wuppertal gegen den VFL Waiblingen. Und das, obwohl die Handballgirls am vergangenen Samstag in Zwickau eine böse Klatsche hinnehmen mussten. "Wir haben eine Super-Trainingswoche hinter uns. Teilweise haben die Mädels freiwillige Sonderschichten eingelegt und wir haben das Zwickau-Spiel sehr sachlich aufgearbeitet. Ich sehe uns daher gegen Waiblingen nicht chancenlos. Schon beim 27:31 im Hinspiel waren wir weitestgehend auf Augenhöhe mit dem VFL!"

Tatsächlich hat sich der Wuppertaler Zweitligist bei seinen Heimspielen bislang immer deutlich stärker präsentieren können, als auf gegnerischem Terrain. Zumeist waren es nur kurze Phasen, die den TVB ein besseres Ergebnis kosteten. So ist man auch für das Spiel gegen die "Tigers" recht zuversichtlich und gut gerüstet, obwohl das Team aus Schwaben sicherlich höher einzustufen ist, als es die Tabelle widerspiegelt. Der VFL belegt zurzeit Platz 6 und ist damit sicherlich ein Stück weit hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben.

Die Handballgirls ihrerseits sind auf jeden Fall hochmotiviert, am Samstag endlich auch einmal gegen einen Team aus der oberen Tabellenregion einen Überraschungs-Coup zu landen. Um 18:45 Uhr startet die Partie in der Buschenburg - der Livestream ist wieder bei Sportdeutschland.tv zu sehen.

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV