26.02.2021 14:48 Uhr - 2. Bundesliga - chs mit Material BTSC

Spreefüxxe und Berliner TSC intensivieren Zusammenarbeit

v.l.: Sarah Hübner, Kristina Fodjo und Leoni Baßinerv.l.: Sarah Hübner, Kristina Fodjo und Leoni Baßiner
Quelle: Berliner TSC
Kräftebündelung in der Bundeshauptstadt. Handball-Zweitligist Füchse Berlin und der Viertligist Berliner TSC werden die Zusamenarbeit intensivieren.

"Ziel soll es sein, beim Berliner TSC ein starkes Jugendbundesliga-Team zu etablieren und aus diesem Pool den Nachwuchs für das Bundesliga-Team der Spreefüxxe zu entwickeln", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung, wo man ergänzt: "Darüber hinaus soll es perspektivisch je ein Frauenteam in der 3. und der 4. Liga geben, auch für dieses Ziel sollen die Kräfte gebündelt werden, darüber informierten beide Vereine ihre Spielerinnen auf einer gemeinsamen Videokonferenz."

Mit Sarah Hübner, Leoni Baßiner und Kristina Fodjo nehmen schon drei Spielerinnen am Trainings- und teilweise auch dem Spielbetrieb des Zweitliga-Spitzenreiters teil. Letztes Wochenende kam zum Beispiel die erst 15-jährige Leoni Baßiner zu gleich drei Treffern beim 35:21-Erfolg gegen die TG Nürtingen.

Britta Lorenz, Managerin der Spreefüxxe, erhofft sich durch den Einsatz der jungen Berlinerinnen auch eine stärkere regionale Einbindung ihres Teams in das Sportgeschehen in der Hauptstadt. Die Top-Talente des Berliner TSC sollen künftig unkompliziert in den Trainings- und Spielbetrieb des Zweitligisten integriert werden, aber im Jugendbereich, also zum Beispiel der Jugendbundesliga, weiter für den Berliner TSC spielberechtigt bleiben.

"Wir haben hier mit der Eliteschule des Sports und dem DHB Stützpunkt (weiblich) sehr gute Bedingungen, um guten Nachwuchs auszubilden!", so Spreefüxxe-Trainerin Susann Müller und auch BTSC-Trainerin Monique Günther freut sich über die Förderung ihrer Talente: "Ich freu mich einfach für Leo und Kristina, dass sie schon so jung in den professionellen Handball reinschnuppern dürfen - und finde es natürlich gut, dass sie uns, als Berliner TSC, durch die Kooperation mit den Spreefüxxen nicht komplett verloren gehen."