26.02.2021 09:07 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm, red

Heimspiel-Doppelpack der Sport-Union gegen Halle-Neustadt und Mainz

Sophie Lütke wird kommende Saison nach Neckarsulm kommenSophie Lütke wird kommende Saison nach Neckarsulm kommen
Quelle: SV Union Halle-Neustadt
Am kommenden Wochenende bestreitet die Neckarsulmer Sport-Union den anstehenden Doppelspieltag der Handball Bundesliga-Frauen (HBF) nach fünf Auswärtsspielen in Folge wieder in der heimischen Ballei. Zum Auftakt kommt am Freitagabend (19:30 Uhr) der SV Union Halle-Neustadt im Rahmen des 20. Spieltages nach Neckarsulm.

Der Aufsteiger und ehemalige von NSU-Trainerin Tanja Logvin sowie Torhüterin Isabel Gois hat sich bereits im Oktober beim Hinspiel einen packenden Schlagabtausch geliefert, der letztendlich mit einem umkämpften 24:24-Unentschieden endete.

Die Wildcats haben sich seitdem in der Tabelle vor den Abstiegsplätzen eingependelt und feierten am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg bei den Kurpfalz Bären. Mit 12:24 Punkten hat die Mannschaft von Trainer und Geschäftsführer Jan-Henning Himborn ein 4-Punkte-Polster auf den Relegationsplatz, den aktuell Rosengarten-Buchholz belegt.

Ein besonderes Spiel wird es nicht nur für Tanja Logvin und Isabel Gois sondern vor allem auch für Sophie Lütke, die im kommenden Sommer von Halle-Neustadt zur Sport-Union wechseln wird. Die 30-Jährige feierte nach ihrem Kreuzbandriss in der laufenden Saison erfolgreich ihr Comeback und ist mit 45 Treffern neben Topscorerin Helena Mikkelsen bereits wieder eine der zuverlässigsten Torschützinnen im Kader der Wildcats.

Für die Sport-Union geht es im ersten Heimspiel nach mehr als einem Monat vor allem darum, im Vergleich zum Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim eine kämpferisch starke Leistung mit der richtigen Einstellung zu zeigen: "Wir wollen eine Reaktion auf das letzte Spiel und uns in einer deutlich besserer Verfassung präsentieren. An diesem Wochenende warten zwei wichtige Spiele auf uns, mit denen wir zurück in die Erfolgsspur finden möchten. Dazu müssen wir in beiden Spielen schauen, dass wir unseren Handball mit viel Tempo und Überzeugung spielen", erklärt NSU-Trainerin Tanja Logvin.

Nicht einmal 48 Stunden nach der Partie gegen Halle-Neustadt steht nämlich bereits der nächste Bundesliga-Spieltag gegen den 1. FSV Mainz 05 auf dem Programm. Das stark abstiegsgefährdete Team von Trainer Florian Bauer spielte bereits am Donnerstagabend beim direkten Konkurrenten Frisch Auf Göppingen um zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und steht nach der 24:34-Niederlage nun noch mehr unter Zugzwang.

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV