20.02.2021 07:41 Uhr - 1. Bundesliga - PM NSU

Nächstes Derby der Sport-Union bei der SG BBM Bietigheim

Neckarsulm ist auch im Rückspiel gegen Bietigheim in der AußenseiterrolleNeckarsulm ist auch im Rückspiel gegen Bietigheim in der Außenseiterrolle
Quelle: Marco Wolf
Im fünften Auswärtsspiel in Folge ist die Neckarsulmer Sport-Union am Samstagabend (19:00 Uhr, Sporthalle am Viadukt Bietigheim) bei der SG BBM Bietigheim gefordert. Nach der 30:29-Niederlage bei der HSG Blomberg-Lippe geht es für die NSU im schwäbischen Derby gegen das Top-Team von Trainer Markus Gaugisch, das im Meisterschaftsrennen der Handball Bundesliga Frauen (HBF) aktuell allerdings hinter dem Konkurrenten Borussia Dortmund liegt.

Am Mittwoch feierte die SG BBM hingegen mit einem deutlichen Heimsieg gegen die HSG Bad Wildungen Vipers den Einzug in das Final Four-Turniere um den DHB-Pokal. Dabei konnte Bietigheim nach mehreren Corona-Fällen im Team auch wieder auf nahezu alle Spielerinnen zurück greifen und zusätzlich Karolina Kudlacz-Gloc nach einer langen Verletzungspause zurück im Spielbetrieb begrüßen.

Zuvor gab es für die Bietigheimerinnen um die ehemalige Neckarsulmerin Nele Reimer unmittelbar nach dem Ende der angeordneten Quarantäne in der HBF eine überraschende Niederlage beim Thüringer Handball Club und zwei deutliche Niederlagen gegen Metz Handball und Team Esbjerg in der DELO EHF Champions League.

Im Gegensatz zur SG BBM war der Mittwochabend auf Seiten der Neckarsulmer Sport-Union nicht erfolgreich. In einem äußerst spannenden und von hohem Tempo geprägten Spiel musste sich das Team von Trainerin Tanja Logvin nach einem bitteren Ende der HSG Blomberg-Lippe mit einem Tor Unterschied geschlagen geben.

"Ich bin nach wie vor sehr stolz auf meine Mannschaft und unseren Kampfgeist im Spiel am Mittwoch. Gegen Bietigheim müssen wir unbedingt von Beginn an unser Tempospiel aufziehen und weiter selbstbewusst auftreten. Bietigheim muss dieses Spiel unbedingt gewinnen, wir können hingegen ohne großen Druck in das Derby gehen. Wir haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir auf einem Level mit den absoluten Top-Teams der Liga spielen können und wollen das auch am Samstag wieder zeigen", so Logvin.