30.01.2021 08:17 Uhr - 2. Bundesliga - PM Verein, red

Zweitligist TuS Lintfort erhält doppelte Verstärkung aus der Nachbarschaft

Pia Kühn (rechts) und Lena Heimes wechseln aus der 3. Liga zum TuS LintfortPia Kühn (rechts) und Lena Heimes wechseln aus der 3. Liga zum TuS Lintfort
Quelle: TuS Lintfort
Gleich zwei Spielerinnen wechseln vom Drittligisten TV Aldekerk in die 2.Liga zum TuS Lintfort. Mit Pia Kühn und Lena Heimes (beide Jahrgang 1997) wechseln zwei Leistungsträgerinnen des TVA nach Lintfort. "Wir freuen uns auf die beiden. Mit Pia und Lena werden wir uns sportlich verstärken und ich bekommen zusätzliche Alternativen" freut sich Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein über die Zugänge.

Pia Kühn ist eine gelernte Halblinke und wird im Rückraum eingesetzt. Lena Heimes wird für die Linksaußen Position eingeplant. Beide Spielerinnen waren mit der A-Jugend des TVA Deutscher Vizemeister und holten 2020 den Meistertitel in der 3. Liga.

Heimes und Kühn sind gut ausgebildet und haben in der 3. Liga ihr Können unter Beweis gestellt. "Sie gehören dort zu den Leistungsträgerinnen und sind es gewöhnt, Verantwortung zu übernehmen. Das wird gut passen" ist sich Grenz-Klein sicher.

Beide Spielerinnen stehen schon seit Jahren im Fokus des Zweitligisten. "Wegen Pia haben wir schon zu B-Jugend Zeiten mit dem TVA gesprochen und auch in den letzten Jahren haben wir immer mal angefragt. Aber bisher hat es nie geklappt. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Pia und Lena den Schritt wagen", erklärt Grenz-Klein die Verpflichtung.

"Für mich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, mir noch mal neue sportliche Ziele zu setzen. In Aldekerk war bisher alles perfekt, aber die Bundesliga reizt natürlich schon und dann noch in der Nachbarschaft" freut sich Großhandelskauffrau Lena Heimes auf die neue Aufgabe.



Und Kühn, Lehramtsstudentin für Mathematik und Sozialwissenschaften ergänzt, "das ist noch mal ein ganz neue sportliche Herausforderung und ich sehe auch die Möglichkeit, mich persönlich zu entwickeln".

Das ist für den TuS Lintfort der erste Baustein in der Kaderplanung, was Zugänge angeht. "Wir führen aktuell vielversprechende Gespräche und ich bin sicher, dass wir eine richtig gute Mannschaft zusammen bekommen. Auch im bisherigen Team wird es nur wenige Änderungen geben" freut sich Bettina Grenz-Klein, dass die erfolgreiche Arbeit in der 2. Bundesliga Früchte trägt.

27.01.2021 - Seit 1976 im Verein: Bettina Grenz-Klein verlängert beim Zweitligisten TuS Lintfort