21.01.2021 09:09 Uhr - 1. Bundesliga - red

"Auf einem guten Weg": FSV Mainz 05 gewinnt bei Union Halle-Neustadt

Der 1. FSV Mainz 05 gewann bei Union Halle-NeustadtDer 1. FSV Mainz 05 gewann bei Union Halle-Neustadt
Quelle: 1. FSV Mainz 05
Der FSV Mainz 05 hat im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte gesammelt. Gegen den SV Union Halle-Neustadt gewann die Mannschaft von Florian Bauer verdient 22:28 (10:15), wobei besonders Elisa Burkholder mit sechs Treffern maßgeblichen Anteil am Sieg hatte.

"Wir sind von Anfang an nicht in das Spiel gekommen, obwohl ich ausdrücklich vor Mainz gewarnt habe, dass sie mit breiter Brust hier aufspielen werden. Egal wenn ich eingewechselt habe, hatte keiner meiner Spielerinnen heute Normalform", fand Union-Trainer Jan-Henning Himborn nach Spielende deutliche Worte.

In der Tat lagen die Gastgeberinnen aus Halle-Neustadt vom ersten Angriff an im Hintertreffen, weil Mainz in der Deckung konsequent zupackte und bei systematisch vorgetragenen Angriffszügen ihre Chancen kaltschnäuzig nutzen konnte.

Zwar nahm SV-Trainer Himborn beim Stand von 1:4 in der 9. Minute seine erste Auszeit nahm. Aber die Mainzerinnen spielten sehr effektiv weiter, erzielten Tore im Gegenstoß und in eigener Unterzahl. Dabei agierten die Gäste druckvoll und geschickt im Angriff und konnten sich auf ihre Torfrau XX verlassen.

Über 4:7 (14.), 6:11 (24.) stand es zur Halbzeit 10:15. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten die Mainzerinnen zunächst ihre Führung, 13:18 (34.). Dann kamen die Wildcats jedoch zurück ins Spiel, besonders Sophie Lütke spielte sich mit einigen guten Aktionen nun in den Vordergrund.



Zudem vergaben die Mainzerinnen im Angriff mehrere freie Bälle, weswegen Union-Halle in der 38. Minute auf 17:19 verkürzen konnte. Bis zur 42. Minute war der Vorsprung der Gäste auf nur noch ein Tor geschmolzen (18:19).

Nun nahm Florian Bauer eine Auszeit, in welcher er sein Team neu einstellte. Dieses spielte in der Folge wieder geduldiger, nutze konsequenter die sich bietenden Möglichkeiten und baute die Führung damit über 18:22 (47.) auf 20:25 (55.) aus.

"Wir sind auf einem guten Weg"

Weil in den letzten Minuten der Angriff der Gastgeberinnen wieder vermehrt ins Stocken geriet, konnten die Mainzerinnen durch einige Gegenstöße das Ergebnis noch ein wenig in die Höhe schrauben. AM Ende gewann die Bauer-Sieben verdient mit 22:28-Toren.

"Heute haben wir verdient gewonnen. Die Mädels waren zu jeder Zeit bereit, sind in die Lücken gegangen, haben wenig Fehler gemacht und leidenschaftlich verteidigt. Hinzu kam eine gute Chancenverwertung und relativ überschaubare technische Fehler", fand Trainer Florian Bauer lobende Worte.

Sehr gut seien in den Augen des Übungsleiters auch die vielen Gegenstoßtore gewesen, die sein Team erzielt habe. "Man hat deutlich gesehen, dass der Glaube der Mannschaft an das, was sie sich erarbeitet hat und auch kann, heute wieder spürbar war. Ich denke wir sind auf einem guten Weg und wollen zeigen, dass wir in dieser Liga nicht ganz chancenlos sind."

20.01.2021 - Ergebnisse Handball Bundesliga Frauen: Bietigheimer Spiel abgesagt, Siege für Dortmund, Metzingen und Mainz