15.01.2021 13:58 Uhr - 2. Bundesliga - Sebastian Schmidt - HNA, PM Vereine, red

TVB Wuppertal will gegen SG 09 Kirchhof nachlegen

Insa WeiszInsa Weisz
Quelle: Michaela Stens, TVB
Es geht eng zu in der unteren Tabellenhälfte der 2.Bundesliga. Gleich drei Teams liegen mit 6 Pluspunkten gleichauf - darunter auch der TVB Wuppertal und die SG Kirchhof, die am kommenden Samstag zu Gast in der Buschenburg ist. Die Gäste aus dem hessischen Melsungen mussten am vergangenen Mittwoch zum Nachholspiel beim HC Leipzig antreten und waren dort mit 20:27 unterlegen, sodass der TVB aufgrund der besseren Tordifferenz nun wieder auf Platz 10, vorgerückt ist.

Die Handballgirls wollen gegen Kirchhof in der Buschenburg das nächste 4 Punkte-Spiel für sich entscheiden und den Aufwärtstrend fortsetzen. Dabei muss TVB-Trainer Dominik Schlechter jedoch neben Youngster Jule Kürten nun auch auf Außenspielerin Lisa Havel verzichten, die sich mit anhaltenden Muskelproblemen plagt. "Hier müssen die junge Insa Weisz und die erfahrene Mona Bratzke in die Bresche springen" erläutert Abteilungsleiter Stefan Müller, der hofft, dass die Handballgirls nach dem klaren Erfolg gegen Freiburg, diesmal etwas weniger nervös in die Partie starten. "Im zweiten Abschnitt haben die Mädels ja souverän gezeigt, wie es geht!"

Das ist ein kleiner Vorteil für die SG 09 Kirchhof. Das Insiderwissen, das Hannah Kamp und Katharina Hufschmidt preisgeben können. Die beiden Außen, die vor der Saison vom TVB Wuppertal zusammen zur SG 09 Kirchhof wechselten wollen sich an alter Wirkungsstätte in der "Buschenburg" für die Löwinnen zerreißen.

"Wuppertal hat sich gesteigert und alle Punkte bislang zuhause geholt. Aber wir harmonieren super als Team und wollen beweisen, dass wir noch konsequenter in Abwehr und Angriff auftreten können", betont Kamp, die sich auch selbst in die Pflicht nimmt. Maximal zwei Treffer in einer Partie sind ihr bislang für die SG 09 gelungen, obwohl sie häufig Alleinunterhalterin auf Rechtsaußen war, weil Iva van der Linden sich noch im Aufbautraining befindet. Verbunden mit der Hoffnung, "dass wir unser Tempospiel noch besser durchdrücken können. Das müsste eigentlich viel mehr ein Trumpf von uns sein."

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV