07.01.2021 08:12 Uhr - 1. Bundesliga - red

Souveräner Sieg der SG BBM Bietigheim über FSV Mainz 05

Vier Treffer beim Sieg gegen Mainz: SG BBM Spielerin Antje LauenrothVier Treffer beim Sieg gegen Mainz: SG BBM Spielerin Antje Lauenroth
Quelle: Marco Wolf
Nächster Sieg für die SG BBM Bietigheim in der Handball Bundesliga Frauen (HBF). Am 14. Spieltag feierte der Tabellenführer einen souveränen 37:21 (19:12)-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05, der damit immer noch auf die ersten Punkte in der laufenden Spielzeit wartet.

Der Start der Begegnung war indes noch ausgeglichen. Nach zehn gespielten Minuten lag der Tabellenführer gegen engagierte Gäste zwar mit 7:5 vorne. Doch die noch sieglosen Gäste boten der SG BBM die Stirn und ließen die Gastgeberinnen zunächst nicht entscheidend davonziehen.

Mit schnell gespielten Bällen kam die Mannschaft von Trainer Florian Bauer immer wieder zu freien Aktionen, die zu Toren oder (erfolgreichen) Strafwürfen führten. So nahm auf der Gegenseite Markus Gaugisch beim Stand von 11:10 seine erste Auszeit.

In den darauf folgenden Minuten erzielte die Heimmannschaft 7 Tore in Folge, zog so auf 18:10 davon. Die Abwehr der SG stand nun deutlich kompakter und sicherer, zudem leisteten sich die Mainzerinnen nun vermehrt einfache Ballverluste. Allein vier technische Fehler kamen auf Gästeseite in dieser Phase zustande.



Im zweiten Abschnitt nahm der SG-Express schnell Fahrt auf und sorgte damit für die frühe Vorentscheidung in diesem Spiel. Luisa Schulze, Kim Braun und Leonie Patorra markierten das 22:12, zudem legte Antje Lauenroth einen Doppelpack nach. Mainz-Coach Florian Bauer nahm daraufhin in der 34. Minute die nächste Auszeit, die aber keine Besserung brachte.

Bis zur 42. Minute baute die SG BBM ihre Führung auf 30:16 aus, ehe Gaugisch einige Spielerinnen schonte und anderen Einsatzzeiten gewährte. So kam unter anderem auch die 16-jährige Nachwuchsspielerin Magdalena Probst zum Einsatz.

Sie netzte unter dem Jubel ihrer Teamkameradinnen zum 32:16 und feierte damit ihr Premierentor in der Bundesliga. Bis zum Abpfiff verwaltete Bietigheim seine ungefährdete Führung und fuhr einen standesgemäßen 37:21-Erfolg ein.



Entsprechend zufrieden zeigte sich Bietigheim Trainer Markus Gaugisch nach Spielende: "Wir haben uns heute gut präsentiert und verdient gewonnen. Im zweiten Abschnitt habe ich unseren jungen Talenten Spielpraxis gegeben ? sie haben ihre Aufgabe hervorragend erledigt. Letztendlich war es ein ungefährdeter Sieg. Jetzt gilt unsere Konzentration dem Match am Sonntag in der Champions League gegen Krim."

"Für dass wir 7:6 erstmals gespielt haben, waren die ersten 25 Minuten ok. Leider haben wir dann in den letzten Minuten vor und den ersten nach der Halbzeit eine schlechte Phase. Wenn wir letztlich mit 7-8 Toren verlieren hier, kann ich das akzeptieren. Aber wir nehmen jetzt das Positive mit und konzentrieren uns auf die nächsten Spiele gegen Leverkusen und Ketsch - dann hoffen wir auf die ersten Punkte," kommentierte FSV-Trainer Florian Bauer die Begegnung.

SG BBM Bietigheim Tore: Berger (6), Braun (5), Schulze (5), Lauenroth (4), Naidzinavicius (4/2), Patorra (3), Probst (3), Reimer (3), Maidhof (2), Smits (1), Østergaard (1)

1.FSV Mainz 05 Tore: Aleksandra Dorsz (4), Sophia Michailidis(1), Anika Hampel (2), Natalie Adeberg (1), Denise Großheim, Elisa Burkholder (2), Franziska Fischer (1), Tina Kolundzic (2), Nives Klobucar (3), Julie Jacobs (5/4)

05.01.2021 - HL Buchholz 08-Rosengarten bestätigen Verletzungen: Drei Führungsspielerinnen fallen länger aus

.. -