02.01.2021 10:50 Uhr - 1. Bundesliga - red

HSG Blomberg-Lippe empfängt TuS Metzingen zum Winterball - Eurosport überträgt Begegnung live

Lisa Rajes und die HSG Blomberg-Lippe empfangen den TuS Metzingen. Lisa Rajes und die HSG Blomberg-Lippe empfangen den TuS Metzingen.
Quelle: Matthias Wieking
Über 3.500 Zuschauer, ein buntes Rahmenprogramm und eine atemberaubende Stimmung - dafür war der HSG-Winterball in den vergangenen beiden Jahren bekannt. In diesem Jahr hofft die HSG Blomberg-Lippe auf über 100.000 Zuschauer, welche die Begegnung gegen den TuS Metzingen (18 Uhr) aufgrund der Corona-Pandemie zwar nicht in der Halle, dafür aber vor den TV-Bildschirmen verfolgen können.

Der Free-TV Sender Eurosport wird die Begegnung live übertragen, Kommentator wird Uwe Schwenker sein. Die Vorzeichen für ein aus sportlicher Sicht großes Handballfest sind auch in diesem Jahr gegeben, trifft am Samstag der Tabellendritte Blomberg, welcher mit dem TuS Metzingen auf einen der härtesten Verfolger trifft.

Im bisherigen Saisonverlauf haben sowohl die Gastgeberinnen von Cheftrainer Steffen Birkner als auch die Baden-Württembergerinnen zehn Spiele absolviert. Mit sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen hält sich die HSG Blomberg-Lippe derzeit auf Tabellenplatz 3, die TuSsies stehen mit 12:8 Punkten auf dem 6. Rang.

Über einen Monat ist das letzte Pflichtspiel der TUSSIES schon her. Trainerin Edina Rott hat diese Phase für eine Wintervorbereitung genutzt. "Durch die lange Pause konnten wir an der Athletik und individuellen Dingen arbeiten. Auch die Testspiele haben wir gut genutzt und vor allem die jungen Spielerinnen haben viel Einsatzzeit bekommen", so die Metzinger Trainerin.

Dass Testspiele allein nicht ausreichen, um in den gewohnten Rhythmus zu finden hat der letzte Spieltag gezeigt. Die Blombergerinnen kamen beim Aufsteiger Halle-Neustadt nicht über ein 23:23-Unentschieden hinaus.

HSG-Trainer Steffen Birkner, welcher mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Halle-Neustadt nicht einverstanden war, möchte am Samstag ein anderes Gesicht seiner Schützlinge sehen: "Metzingen ist eine Mannschaft, die immer in den Top 4 der Liga mitmischt und über hohe individuelle Klasse verfügt. Wir müssen an unser Leistungsmaximum gehen und den Kampf voll annehmen, um am Ende mit einem Sieg das Spielfeld verlassen zu können", so Birkner.

Dabei wird der Übungsleiter auf Lisa Rajes (Bänderverletzung) und Jenny Murer (Knorpelschaden am Knie) verzichten müssen, auch ein Einsatz von Torhüterin Marie Andresen steht noch auf der Kippe (Mandelentzündung). Dafür wird Nele Franz, zweitbeste Torschützin der Handball Bundesliga mit von der Partie sein. Außerdem gibt der bislang so starke Rückraum der HSG Blomberg-Lippe Hoffnung.

Das hat auch Edina Rott erkannt: "Sie sind gefährlich aus dem Rückraum, da müssen wir eine sehr aggressive Abwehr stellen. Im Angriff müssen wir ihre Abwehr auseinanderziehen und dann konzentrierte Abschlüsse suchen", lautet die Vorgabe der 49-jährigen. Dann soll es etwas werden mit dem Sieg im Topspiel.