31.12.2020 09:00 Uhr - 1. Bundesliga - red

VfL Oldenburg feiert Sieg gegen FSV Mainz 05

Kathrin Pichlmeier und der VfL Oldenburg besiegten den FSV Mainz 05. Kathrin Pichlmeier und der VfL Oldenburg besiegten den FSV Mainz 05.
Quelle: Thorsten Helmerichs
Die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg haben das letzte Spiel im Jahr 2020 gewonnen und sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. In heimischer Arena setzte sich das Team von Trainer Niels Bötel mit 32:23 (15:10) gegen den FSV Mainz 05 durch und feierte den fünften Saisonsieg.

Zu Beginn taten sich die VfL-Frauen allerdings schwer gegen die engagierte Mannschaft von Trainer Florian Bauer. Mit einer offensiv ausgerichteten Abwehr brachte der FSV die Gastgeberinnen immer wieder in Schwierigkeiten, Torchancen musste sich Oldenburg stets hart erarbeiten.

Weil der VfL zudem einen Tempogegenstoß vergab, Nina Kolundzic im Mainzer Kasten außerdem einen Siebenmeter parierte, lag Mainz früh mit 3:5- Treffern in Front. Erst als die Gäste zum ersten Mal in Unterzahl agieren musste, präsentierte sich der VfL konzentrierter, schaffte es, mit drei Toren in Folge, wieder in Führung zu gehen (6:5).

Im weiteren Verlauf gelang es der Bötel-Sieben dann, die Führung weiter auszubauen. Angeführt wurden die Gastgeberinnen dabei von Kathrin Pichlmeier die, auch offensiv gedeckt, ihrer Gegenspielerin ein ums andere Mal entwischte. Weil die 6:0-Abwehr der Oldenburger nun auch kompakter stand und Mainz wenig dagegen einfiel, enteilte der VfL bis zur Halbzeit auf fünf Treffer (15:10).

Auch im zweiten Durchgang spielten die Oldenburgerinnen konzentriert. Mainz fiel weiterhin wenig ein, der VfL verwaltete die Führung bis zur 52. Minute (26:21). Anschließend unterliefen den Mainzerinnen einfache Ballverluste, die Oldenburg zu direkten Toren verhalf. Weil den Gästen fehlte im Angriff zusehends die Durchschlagskraft abhanden ging, zog Oldenburg am Ende nochmals deutlicher davon.

"Wir hatten damit gerechnet, dass es eine schwere Angelegenheit wird", sagte Niels Bötel nach der Partie. Sein Trainer Kollege Florian Bauer meinte nach Spielende: "Das war heute ein engagierter Auftritt, leider haben wir nicht alle Fehler abstellen können. Dafür können wir uns allerdings auch nichts kaufen".

30.12.2020 - Handball Bundesliga Frauen: Bietigheim und Dortmund siegen, Blomberg gibt Punkt ab